Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Reizdarm - Symptome»

Reizdarm - Symptome

Typische Quälgeister

Der Reizdarm macht sich durch eine Reihe von typischen, oft quälenden Beschwerden bemerkbar. Das Ausmaß der Beschwerden ist sehr unterschiedlich und reicht von Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit über Durchfälle und Verstopfung bis hin zu krampfartigen Bauchschmerzen.

Die Reizdarm-Symptome sind zwar nicht lebensbedrohlich, können aber die Lebensqualität empfindlich beeinträchtigen. Die Intensität der Beschwerden schwankt im zeitlichen Verlauf, tagsüber steigern sich die Beschwerden, nachts sind die Betroffenen meist beschwerdefrei. Es gibt keine wissenschaftlichen Hinweise darauf, dass das Reizdarm-Syndrom in Zusammenhang mit bösartigen Erkrankungen (wie Krebs) steht oder deren Entstehung begünstigt.

Hauptsymptome

Hauptsymptome des Reizdarm-Syndroms (RDS) sind Bauchschmerzen in Verbindung mit veränderten Stuhlgewohnheiten wie Durchfällen, Verstopfung oder Wechsel von Durchfall und Verstopfung. Blähungen, ein Gefühl des Aufgetriebenseins sowie Schleimbeimengungen im Stuhl sowie eine Besserung der Symptome nach dem Stuhlgang sind typisch für das Reizdarm-Syndrom.

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS) sind bestimmte Hauptsymptome kennzeichnend. Die sogenannten "Rom-Kriterien" wurden 1988 entwickelt und mittlerweile mehrfach überarbeitet (Rom-III-Kriterien). Folgende Symptome können einzeln oder gemeinsam beim Reizdarm-Syndrom auftreten:

  • Wiederkehrende Bauchschmerzen oder Missempfindungen im Bauch
  • Beginn der Symptome vor mindestens sechs Monaten
  • Symptome treten an mindestens drei Tagen pro Monat in den letzten drei Monaten in Zusammenhang mit mindestens zwei der folgenden Symptome auf:
    • Besserung der Symptome nach dem Stuhlgang
    • Beginn geht mit der Änderung der Stuhlfrequenz einher
    • Beginn geht mit der Änderung der Stuhlform einher

Bei einigen Menschen mit Reizdarm dominieren Durchfälle (Durchfall-Form), andere leiden vorwiegend unter Verstopfung (Verstopfungs-Form), wiederum andere haben vor allem Bauchschmerzen (Schmerz-Form). Bei vielen Reizdarm-Patienten liegt eine Misch-Form vor.

Begleitsymptome

Beschwerden, die nicht den Verdauungstrakt betreffen, aber oft mit dem Reizdarm-Syndrom einhergehen, sind:

  • Psychosomatische oder psychische Erkrankungen (Angst, Depression)
  • Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen

Ein Reizdarm verursacht ähnliche Beschwerden wie viele ernsthafte Darmerkrankungen, zum Beispiel Entzündungen des Darms (wie Morbus Crohn). Vor der Diagnosestellung heißt es deshalb unbedingt: Organische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ausschließen!


Kommentar «Reizdarm - Symptome»