Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Laif® 900 Balance»

Laif® 900 Balance
Laif® 900 Balance


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Laif® 900 Balance ist ein pflanzliches Arzneimittel gegen depressive Verstimmung. Der Wirkstoff ist Johanniskraut.

Johanniskraut ist eine etwa ein Meter hohe Pflanze mit kahlem Stengel und gelben Blüten. Sie wächst in Europa, Asien und Nordamerika. Zur Herstellung des Arzneimittels wird der gesamte oberirdische Teil der Pflanze verwendet. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind die Dehydrodianthrone Hypericin, Pseudo-, Proto- und Protopseudohypericin. Diese als Hypericumextrakt bezeichneten Wirkstoffe besitzen, innerlich angewandt, eine antidepressive und stimmungsaufhellende Wirkung. Weiters sind noch verschiedene Flavonoide und ein Phloroglucinderivat (Hyperforin) enthalten.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • leichte vorübergehende depressive Störungen

Darreichungsform

Filmtabletten mit je 900 mg Johanniskraut-Trockenextrakt

Warnhinweise!

  • Während der Behandlung sollten Sie ausgiebige Sonnenbäder und Solarien meiden.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Allergie gegenüber Johanniskraut oder einen der sonstigen Bestandteile
  • Kinder unter 12 Jahren

Laif® 900 Balance darf nicht gleichzeitig mit Medikamenten angewendet werden, die einen der folgenden Wirkstoffe bzw. einen Wirkstoff aus einer der folgenden Stoffgruppen enthalten:

  • Substanzen, die das Immunsystem unterdrücken (Immunsuppressiva): Ciclosporin, Tacrolimus zur innerlichen Anwendung, Sirolimus
  • Mittel gegen HIV/Aids (antiretrovirale Medikamente): Indinavir, Nevirapin
  • Substanzen, die das Zellwachstum hemmen (Zytostatika): Imatinib, Irinotecan

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während der Schwangerschaft und der Stillzeit darf das Medikament nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden (keine ausreichende Erfahrungen zur Anwendung bei diesen Patientengruppen).

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Sehr selten: erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegen UV-Strahlung (Sonnenlicht, Höhensonne, Solarien) vor allem bei hellhäutigen Personen, die zu sonnenbrandähnlichen Reaktionen führt (Photosensibilität); allergische Hautreaktionen; Magen-Darm-Beschwerden; Müdigkeit; Unruhe
  • intensivere Gelbfärbung des Urins, verursacht durch den natürlichen Farbstoff Riboflavin in der Tablettenhülle (unbedenklich)

Wechselwirkungen

Johanniskraut-Präparate können die Wirksamkeit anderer Arzneimittel beeinflussen. Bei gleichzeitiger Anwendung folgender Wirkstoffe kann sich deren Wirkung verringern:

  • Substanzen, die das Immunsystem unterdrücken (Immunsuppressiva): Ciclosporin, Tacrolimus zur innerlichen Anwendung, Sirolimus
  • Mittel gegen HIV/Aids (antiretrovirale Medikamente): Indinavir, Nevirapin
  • Substanzen, die das Zellwachstum hemmen (Zytostatika): Imatinib, Irinotecan
  • Blutgerinnungshemmer (Antikoagulantien) wie Phenprocoumon, Warfarin
  • Digoxin (bei Herzerkrankungen)
  • Midazolam (Beruhigungsmittel)
  • hormonelle Verhütungsmittel (wie die "Pille")
  • trizyklische Antidepressiva wie Amitriptylin, Nortriptylin

Wird Laif® 900 Balance mit Antidepressiva wie Paroxetin, Sertralin, Trazodon engewendet, kann es zu einer Wirkungsverstärkung kommen. In Einzelfällen können bei gleichzeitiger Einnahme dieser Arzneimittel serotonerge Effekte wie Übelkeit, Erbrechen, Angst, Ruhelosigkeit und Verwirrtheit verstäkt auftreten.


Bewertungen «Laif® 900 Balance»