Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Thrombo ASS 30 mg - Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Acetylsalicylsäure, der Wirkstoff in Thrombo ASS 30 mg, besitzt blutgerinnungshemmende Eigen-schaften und vermindert dadurch das Auftreten von Blutgerinnseln. Durch die Anwendung als ma-gensaftresistente Filmtabletten werden die Nebenwirkungen auf den Magen verringert.

Thrombo ASS 30 mg wird angewendet:

  • Zur Vorbeugung von das Herz oder die Gefäße betreffenden Ereignissen bei Patienten nach Schlaganfall oder dessen Vorstadien (transitorische ischämische Attacken).

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Thrombo ASS 30 mg darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Acetylsalicylsäure oder einen der sonstigen Be-standteile von Thrombo ASS 30 mg sind.
  • bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie, Asthmaanfälle) gegen andere Salicylate oder ver-wandte Stoffe.
  • wenn Sie Magen- oder Darmgeschwüre haben.
  • wenn Sie an Blutungsneigung, Mangel an Blutplättchen oder der Bluterkrankheit leiden.
  • wenn Sie an Nierenversagen oder Nierensteinen (Oxalurie) leiden.
  • bei Leberversagen (schwere Leberinsuffizienz).
  • bei schwerer, nicht ausreichend behandelter Herzschwäche (Herzinsuffizienz).
  • wenn Sie gleichzeitig mit einem bestimmten Arzneimittel gegen Krebserkrankungen (Methotre-xat, 15 mg pro Woche oder mehr) behandelt werden.
  • in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft (siehe auch Abschnitt 2 „Schwangerschaft und Stillzeit“).

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Thrombo ASS 30 mg ist erforderlich

  • bei einer Überempfindlichkeit (Allergie) gegen andere schmerz- und entzündungshemmende Arzneimittel oder andere Arzneimittel gegen Rheuma.
  • wenn Sie an anderen Allergien leiden (z.B. mit Hautreaktionen, Juckreiz, Nesselsucht).
  • bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (Nasenpolypen) und chronischen Atemwegserkrankungen.
  • bei gleichzeitiger Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Cumarin-Derivaten, Heparin – mit Ausnahme niedrig dosierter Heparin-Behandlung).
  • wenn Sie an einer seltenen Stoffwechselerkrankung leiden (genetisch bedingter Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel).
  • wenn Sie Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Gastritis) haben.
  • bei Magen- und Darm-Geschwüren oder Magen-Darm-Blutungen in der Vorgeschichte.
  • bei eingeschränkter Leber- und/oder Nierenfunktion.
  • vor Operationen (auch bei kleineren Eingriffen wie z.B. der Ziehung eines Zahnes). Es kann zur Verlängerung der Blutungszeit kommen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt über die Einnahme von Thrombo ASS 30 mg.
  • wenn die zusätzliche Einnahme anderer Salicylate oder entzündungshemmender Medikamen-te notwendig ist. Ihr Arzt wird über die weitere Vorgehensweise entscheiden.
  • wenn Sie Acetylsalicylsäure in großen Mengen über mehrere Jahre anwenden. In einem sol-chen Fall ist die Nierenfunktion zu überprüfen, da Nierenschäden auftreten können.

Acetylsalicylsäure kann das Blutungsrisiko erhöhen, wenn es vor einer blutgerinnselauflösenden Behandlung eingenommen wurde. Daher müssen Sie, wenn bei Ihnen eine solche Behandlung durchgeführt wurde, auf Zeichen äußerer oder innerer Blutungen (z.B. blaue Flecken) aufmerksam achten.

Thrombo ASS 30 mg vermindert in niedriger Dosierung die Harnsäureausscheidung. Bei entspre-chend gefährdeten Patienten kann dies unter Umständen einen Gichtanfall auslösen.

Thrombo ASS 30 mg soll bei Kindern und Jugendlichen nicht angewendet werden, da bei der Be-handlung mit Acetylsalicylsäure (dem Wirkstoff in Thrombo ASS 30 mg) in Einzelfällen ein so ge-nanntes Reye-Syndrom beobachtet wurde (eine lebensbedrohliche Komplikation gekennzeichnet durch lang andauerndes Erbrechen, Austrocknung, Bewusstseinstrübung und Krämpfe). Sollten diese Anzeichen bei einem Kind auftreten, verständigen Sie bitte umgehend einen Arzt.

Bei Einnahme von Thrombo ASS 30 mg mit anderen Arzneimitteln
Was sollen Sie bei der Einnahme dieses Medikamentes vermeiden?
Der Behandlungserfolg kann beeinflusst werden, wenn Acetylsalicylsäure (ASS) gleichzeitig mit einigen anderen Präparaten angewendet wird gegen:

  • Blutgerinnsel (z.B. Warfarin und andere Cumarinderivate, Heparin, Dipyridamol, Sulfinpyrazon, Ticlopidin, Clopidrogel),
  • Abstoßung von Organen nach einer Transplantation (Ciclosporin, Tacrolimus),
  • hohen Blutdruck (z.B. Diuretika und ACE-Hemmer),
  • Schmerzen und Entzündungen (z.B. Steroide oder entzündungshemmende Präparate),
  • Gicht (Probenecid, Sulfinpyrazon),
  • Krebs oder rheumatoide Arthritis (Methotrexat),
  • erhöhten Blutzucker (Antidiabetika, z.B. Sulfonylharnstoffe),
  • Infektionskrankheiten (Sulfonamide und Sulfonamid-Kombinationen inklusive Cotrimoxazol),
  • Schilddrüsenerkrankungen (Trijodthyronin),
  • Krampfanfälle des Gehirns (Valproinsäure),
  • Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe, z.B. bei Herzschwäche oder hohem Blutdruck (Spiro-nolacton, Canrenon, Furosemid).

Die Blutkonzentrationen von Digoxin, Barbituraten und Lithium können erhöht werden.

Wenn gleichzeitig bestimmte Mittel gegen Infektionskrankheiten (Tetracycline) eingenommen wer-den, muss ein Einnahmeabstand von 1-3 Stunden eingehalten werden.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt bevor Sie Thrombo ASS 30 mg einnehmen. Wenn Sie Throm-bo ASS 30 mg regelmäßig einnehmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt bevor Sie andere, auch re-zeptfreie Präparate zusätzlich einnehmen.

Bei Einnahme von Thrombo ASS 30 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Bei der Einnahme von Thrombo ASS 30 mg zusammen mit Alkohol ist das Risiko einer Magen-Darm-Blutung erhöht.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Thrombo ASS 30 mg einnehmen, wenn Sie schwanger sind, glauben schwanger zu sein oder eine Schwangerschaft planen.

Schwangerschaft Während der ersten 6 Monate der Schwangerschaft darf Acetylsalicylsäure nur bei zwingender Indikationsstellung angewendet werden.
In den letzten 3 Schwangerschaftsmonaten soll Acetylsalicylsäure nicht angewendet werden, da Acetylsalicylsäure bei Mutter und Kind bei der Geburt zu verlängerten Blutungen führen kann.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Ein Einfluss auf die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit ist nicht zu erwarten.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Thrombo ASS 30 mg1 Filmtablette enthält 80 mg Lactose-Monohydrat. Bitte nehmen Sie Thrombo ASS 30 mg erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerun-verträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

Die Filmtabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit unabhängig von den Mahlzeiten zur glei-chen Zeit eingenommen werden. Damit der magenschonende Film der Thrombo ASS 30 mg-Filmtabletten nicht zerstört wird, sollen diese keinesfalls geteilt werden.

Nehmen Sie Thrombo ASS 30 mg immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind.

Für die individuelle Dosierung stehen auch noch Thrombo ASS-Filmtabletten zu 50 mg, 75 mg, 100 mg und 300 mg zur Verfügung.

Erwachsene Im Allgemeinen wird eine Dosierung von 50-300 mg Acetylsalicylsäure täglich (z.B. 2x täglich 1 Filmtablette) empfohlen. In Einzelfällen kann Ihr Arzt auch eine niedrigere Dosierung (1 Filmtablet-te, entsprechend 30 mg Acetylsalicylsäure täglich) für geeignet halten.

Kinder Es gibt keine Indikation für die Anwendung von Thrombo ASS 30 mg bei Kindern. Generell dürfen Arzneimittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, Kindern unter 12 Jahren nur nach ärztlicher Verordnung gegeben werden (siehe Abschnitt 2 „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Thrombo ASS 30 mg ist erforderlich“).

Hinweis: Für die Anwendung von Acetylsalicylsäure bei Schmerzen und/oder Fieber stehen höher dosierte Präparate zur Verfügung.

Wenn Sie eine größere Menge von Thrombo ASS 30 mg eingenommen haben, als Sie soll-ten
Überdosierungs- und Vergiftungszeichen sind verbunden mit Übelkeit, Erbrechen, Magenschmer-zen sowie Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerz, Verwirrtheit und übermäßiger Steigerung der Atmung. Wenn diese Zeichen auftreten, setzen Sie sich sofort mit dem Arzt in Verbindung.

Wenn Sie die Einnahme von Thrombo ASS 30 mg vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern führen Sie die Einnahme wie gewohnt fort.

Wenn Sie die Einnahme von Thrombo ASS 30 mg abbrechen
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Einnahme von Thrombo ASS 30 mg abbrechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Thrombo ASS 30 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die Nebenwirkungen können sein:

  • sehr häufig (mehr als 1 Behandelter von 10)
  • häufig (1 bis 10 Behandelte von 100)
  • gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000)
  • selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000)
  • sehr selten (weniger als 1 von 10.000 Behandelten)

Blut und LymphsystemSelten: Verlängerung der Blutungszeit, Mangel an Blutplättchen.

Blutungen, wie z.B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten oder Hautblutungen mit einer möglichen Ver-längerung der Blutungszeit. Diese Wirkung kann über 4 bis 8 Tage nach der Einnahme anhalten.

Selten bis sehr selten sind auch schwerwiegende Blutungen wie z.B. Hirnblutungen, besonders bei Patienten mit nicht eingestelltem Bluthochdruck und/oder gleichzeitiger Behandlung mit blutgerin-nungshemmenden Arzneimitteln berichtet worden, die in Einzelfällen lebensbedrohlich sein kön-nen.

NervensystemKopfschmerzen, Schwindel, Verwirrtheit, gestörtes Hörvermögen oder Ohrensausen (Tinnitus) können, insbesondere bei Kindern und älteren Patienten, Anzeichen einer Überdosierung sein (siehe auch Abschnitt 3 „Wenn Sie eine größere Menge von Thrombo ASS 30 mg eingenommen haben, als Sie sollten“).

ImmunsystemGelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen (anfallsweise Atemnot, Hautreaktionen). Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen wie schwere Hautreaktionen (sehr selten bis hin zu Erythema exsudativum multiforme), eventuell mit Blutdruckabfall, Anfällen von Atemnot, Überemp-findlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktion) oder Schwellungen von Gesicht, Zunge und Kehlkopf (Quincke-Ödem), vor allem bei Asthmatikern.

AtemwegeSelten: Auslösung von Asthmaanfällen.

Magen-Darm-TraktHäufig: Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfälle sowie geringfügige Blutverluste aus dem Magen-Darm-Bereich (Mikroblutungen). Gelegentlich: Magen- oder Darmblutungen sowie Magen- oder Darmgeschwüre. Bei Auftreten von schwarzem Stuhl oder blutigem Erbrechen (Zeichen einer schweren Magenblu-tung) müssen Sie sofort Ihren Arzt benachrichtigen.

Nach längerer Einnahme von Thrombo ASS 30 mg kann eine Blutarmut (Eisenmangelanämie) durch verborgene Blutverluste aus dem Magen- oder Darmbereich auftreten.

StoffwechselSehr selten: Verminderung der Blutzuckerwerte (Hypoglykämie).
Acetylsalicylsäure vermindert in niedriger Dosierung die Harnsäureausscheidung. Bei hierfür ge-fährdeten Patienten kann dies unter Umständen einen Gichtanfall auslösen.

Leber und GalleSehr selten: Erhöhungen der Leberwerte.

Nieren und HarnwegeSelten: Bei Einnahme von hohen Dosen über längere Zeit kann es zu Nierenschäden kommen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der angeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinfor-mation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25° C lagern.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Faltkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maß-nahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Thrombo ASS 30 mg - Filmtabletten»