Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Erworbene Penisverkrümmung - Diagnose»

Diagnose

Die Diagnose einer erworbenen Penisverkrümmung sollte immer durch einen erfahrenen Urologen erfolgen. Es sollte nicht gezögert werden, bei einer starken Krümmung des Penis eine gründliche urologische Untersuchung durchführen zu lassen.

Der Urologe unternimmt zur Diagnose einer erworbenen Penisverkrümmung unter anderem folgende Schritte:

  • Erhebung der Krankheitsgeschichte (Anamnese) und körperliche Untersuchung. Dabei erkundigt sich der Fachmann auch nach früheren Unterleibsverletzungen, einer angeborenen Penisverkümmung und dem Beginn der aktuellen Beschwerden.
  • Eigenfotografie: Der Patient fotografiert seinen erigierten Penis selbst. Mit Fotos aus drei Richtungen in regelmäßigen Zeitabständen (z.B. halbjährlich) kann man beobachten, ob die Therapie der Penisverkrümmung erfolgreich ist oder nicht.
  • Um eine erworbene Penisverkrümmung zu beurteilen, wird die Erektion künstlich in der Arztpraxis ausgelöst. Dies erfolgt beispielsweise schmerzlos durch eine Injektion von Medikamenten in die Schwellkörper (SKIT) oder durch Anlegen einer Vakuumpumpe. Während dieser künstlich ausgelösten Erektion gibt eine Ultraschall-Untersuchung des erigierten Penis Hinweise auf die Durchblutung sowie genaue Größe und Lage der Plaques.
  • Ein weiteres Verfahren zur Darstellung der Verkalkungen ist die Röntgenweichteilaufnahme des erigierten Penis, die an die Mammografie-Technik angelehnt ist. Hierbei wird jedoch eine relativ hohe Röntgenstrahlung direkt im Bereich der (abzuschirmenden) Hoden frei. Deshalb sollte diese Untersuchung vorsichtshalber nicht bei jungen Männern mit bestehendem Kinderwunsch durchgeführt werden.
  • Bei unklarem Befund und Verdacht auf eine gefährliche Erkrankung kann ein Kernspintomogramm (MRI) des erigierten Penis weitere Informationen erbringen.
  • Manchmal wird zur Diagnose einer erworbenen Penisverkrümmung auch eine Röntgen-Kontrastmitteldarstellung der Schwellkörper (Cavernosografie) durchgeführt.

Kommentar «Erworbene Penisverkrümmung - Diagnose»