Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Herpes labialis - Ursachen»

Herpes labialis - UrsachenHerpes labialis - Ursachen

Viren als Ursache

Die Ursache des Herpes labialis (Lippenherpes) ist das Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV-1). Das Virus lässt sich auf unterschiedliche Weise übertragen:

  • Tröpfcheninfektion, z.B. beim Husten, Niesen, Sprechen
  • Direkter Kontakt, z.B. beim Küssen
  • Schmierinfektion, z.B. gemeinsames Benutzen eines Trinkglases

Die erste Infektion mit Herpes labialis erfolgt meist im Kindesalter zwischen drei und fünf Jahren. Zwischen der Ansteckung und dem Krankheitsausbruch (Inkubationszeit) liegen etwa zwei bis zwölf Tage. Mehr als 90 Prozent der Fälle verlaufen symptomlos.

Reaktivierte Viren

Bei Herpes labialis greift das Virus die obersten Zellen der Haut an. Dort bilden sich dann die nässenden Bläschen. Von der Oberhaut wandert das Virus über die Nervenbahnen zu den Nervenwurzeln (Ganglien). Hier bleibt es in einer Art Dämmerzustand, bis es bei geschwächtem Immunsystem wieder aktiv wird. Dann breitet es sich entlang der Nervenbahnen in Richtung Haut aus und erscheint dort wieder in Form von Bläschen (Reaktivierung).

Auslöser für eine Reaktivierung des Lippenherpes sind beispielsweise:

  • Fieberhafte Infektionskrankheiten (Herpes febrilis)
  • UV-Strahlung (Herpes solaris)
  • Menstruation (Herpes menstrualis)
  • Hormonelle (z.B. Schwangerschaft) und psychische Faktoren (z.B. Stress)
  • Immunschwäche (z.B. durch bestimmte Medikamente oder bei HIV-Infektion)
  • Verletzungen

Rund ein Drittel aller Menschen klagt über wiederkehrendes Auftreten der typischen Herpes labialis-Symptome.


Kommentar «Herpes labialis - Ursachen»