Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Hüftverrenkung - Therapie»

Eine Hüftverrenkung sollte so schnell wie möglich behandelt werden, um eine Schädigung des Gewebes zu verhindern. Aufgrund der kräftigen umliegenden Muskulatur und der erheblichen Schmerzen bei einer Hüftverrenkung (Hüft-Luxation) lässt sich die Hüfte oft nur unter Narkose wieder einrichten (Reposition). Brüche (Frakturen) im Bereich der Gelenkpfanne müssen meistens operiert werden, um Folgeschäden, wie einen verfrühten Gelenkverschleiß, zu vermeiden.

Liegt lediglich eine Hüftverrenkung ohne Knochenbruch vor, kann relativ schnell mit einer krankengymnastischen Übungsbehandlung begonnen werden. Um dies zu bestimmen, erstellt der Arzt nach dem Einrenken mehrere Röntgenbilder und führt zusätzlich eine Computertomografie (CT) durch. Zeigen diese Untersuchungen keine Komplikationen, ist es nicht notwendig, die Hüfte länger ruhig zu stellen. Jedoch ist eine Teilbelastung für einige Wochen mit langsam steigender Belastung sinnvoll.

Sind zusätzlich zur Hüftverrenkung die Beckenknochen verletzt, bestimmt die Nachbehandlung der Brüche den weiteren Heilungsverlauf.


Kommentar «Hüftverrenkung - Therapie»