Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Metabolisches Syndrom - Diagnose»

Metabolisches Syndrom - DiagnoseMetabolisches Syndrom - Diagnose

Vorgeschichte und Messwerte

Um ein metabolisches Syndrom zu diagnostizieren, erkundigen sich Ärzte zunächst, ob in der Familie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen vorkommen. Wichtig ist auch, ob nahe Verwandte Herzinfarkte oder Schlaganfälle hatten.

Der Arzt fragt nach aktuellen Beschwerden und nimmt eine körperliche Untersuchung vor. Dabei misst er unter anderem Blutdruck und Bauchumfang. Eine Blut-Untersuchung sollte auf jeden Fall die Bestimmung des aktuellen Blutzuckers und der Blutfettwerte einschließen. Weitere Faktoren wie ein erhöhter Harnsäurespiegel im Blut oder das vermehrte Ausscheiden von Eiweißen über den Harn geben zusätzliche Hinweise auf ein metabolisches Syndrom. Die Leberwerte im Blut zeigen, ob sichaufgrund von Übergewicht oder eines schlecht eingestellten Diabetes eine Fettleber entwickelt hat.

Wenn kein Diabetes bekannt ist, es aber Hinweise auf einen gestörten Glukosestoffwechsel gibt, wird ein oraler Glukosetoleranztest (oGTT) durchgeführt: Zu Beginn der Untersuchung wird der Nüchternblutzucker gemessen. Anschließend trinkt die zu untersuchende Person eine definierte Menge an Zuckerlösung. Zwei Stunden nach der Zuckeraufnahme wird der Blutzucker erneut bestimmt. Ein Diabetes mellitus liegt vor, wenn der Blutzuckerwert zwei Stunden nach der Zuckeraufnahme mehr als 200 mg/dl (11,1 mmol/l) beträgt. Die Untersuchung wird am Morgen durchgeführt, die untersuchte Person muss dazu nüchtern sein und darf 10 bis 16 Stunden vorher keine Nahrung und keinen Alkohol zu sich genommen haben.

Mithilfe von Elektrokardiografie (EKG) und Ultraschalluntersuchungen (Sonografie) stellt der Arzt fest, ob Schäden am Herzen oder weiteren Organen vorliegen.

Ein Metabolisches Syndrom liegt dann vor, wenn mindestens drei der folgenden Kriterien erfüllt sind:

KriterienWerte
TaillenumfangMänner mehr als 94 Zentimeter; Frauen mehr als 80 Zentimeter
Erhöhte Triglyzeridwertemehr als 150 mg/dl (1,7 mmol/l) oder medikamentöse Behandlung
Erniedrigtes HDL-CholesterinMänner weniger als 40 mg/dl (1,03 mmol/l); Frauen weniger als 50 mg/dl (1,29 mmol/l) oder medikamentöse Behandlung
Bluthochdruckmehr als 130/85 mmHg oder medikamentöse Behandlung
Erhöhter Nüchtern-Blutglukosespiegelmehr als 100 mg/dl (5,6 mmol/l) (Plasmaglukose) oder medikamentöse Behandlung

Kommentar «Metabolisches Syndrom - Diagnose»