Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Morbus Bechterew - Ursachen»

Morbus Bechterew - UrsachenMorbus Bechterew - UrsachenMorbus Bechterew - Ursachen

Der genaue Entstehungsmechanismus von Morbus Bechterew ist nicht bekannt.

Vermutlich führt ein gestörtes Wechselspiel zwischen genetischen Anlagen und Umwelteinflüssen zu einer krankhaften Immunreaktion des Körpers. Die Folge ist eine chronischen Entzündung, vor allem der Wirbelsäule. In den Wirbelgelenken und im Kreuz-Darmbeingelenk sammeln sich unterschiedliche Abwehrzellen des Körpers an. Sie verursachen eine schädigende Entzündung, durch die es zu den Gewebeveränderungen bei Morbus Bechterew kommt. So werden mit der Zeit die beschädigten Ränder der Gelenke durch Knorpel ersetzt. Der Knorpel verknöchert im Laufe der Zeit, wodurch die Gelenke im späten Verlauf des Morbus Bechterew versteifen können.

Fast alle Betroffenen von Morbus Bechterew haben ein bestimmtes, genetisch festgelegtes Gewebemerkmal (HLA-B27). In der nicht an Morbus Bechterew erkrankten Gesamtbevölkerung findet sich dieses Gewebemerkmal mit nur geringer Häufigkeit.

HLA-B27 bewirkt, dass der Körper bestimmte Erreger nicht abtöten kann. Meist sind es Keime, die Infektionen des Magen-Darm-Traktes auslösen. Durch diese ist bei Morbus Bechterew das Abwehrsystem des Körpers zu stark aktiviert. Die Abwehrzellen (Leukozyten) schädigen dabei körpereigenes Gewebe - es entsteht eine chronische Entzündung. Warum sie besonders die Wirbelsäule betrifft, ist unklar.


Kommentar «Morbus Bechterew - Ursachen»