Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Pudendus-Neuralgie - Therapie»

Pudendus-Neuralgie - Therapie

Viele Patienten mit Pudendus-Neuralgie profitieren von der direkten Einspritzung von Kortison in den Nervenkanal. Allerdings lässt die Wirkung oft nach wenigen Wochen nach, und die Schmerzen kehren zurück.

Eine andere Möglichkeit zur Behandlung der Pudendus-Neuralgie stellt die medikamentöse Therapie mit sogenannten trizyklischen Antidepressiva dar. Unabhängig von ihrer antidepressiven Wirkung zeigen diese Medikamente schon in niedriger Dosierung eine gute Wirkung gegen Nervenschmerzen. Auch andere Medikamente (etwa aus der Gruppe der Antiepileptika) kommen mit gutem Erfolg gegen chronische Schmerzen wie die der Pudendus-Neuralgie zum Einsatz. Eine weitere Möglichkeit zur Behandlung der Pudendus-Neuralgie ist die sogenannte Transkutane elektrische Neurostimulation (TENS), eine bestimmte Form von Elektrotherapie - in diesem Fall angewendet im Intimbereich.

Erst wenn alle medikamentösen und nicht-medikamentösen Möglichkeiten zur Behandlung der Pudendus-Neuralgie ausgeschöpft sind, sollte eine Operation in Betracht gezogen werden. Dabei wird versucht, den Nerven in seinem Kanal freizulegen (Neurolyse), um ihn so von mechanischem Druck zu befreien.

Bei den genannten seltenen Ursachen für eine Pudendus-Neuralgie wie Diabetes mellitus oder Tumoren sind in erster Linie diese Grunderkrankungen zu behandeln.


Kommentar «Pudendus-Neuralgie - Therapie»