Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Schnupfen»

Schnupfen - auch als Rhinitis bezeichnet -  ist an für sich eine harmlose Erkrankung, kann jedoch auch Komplikationen nach sich ziehen. Aus diesem Grunde sollte auch ein simpler Schnupfen angemessen behandelt werden.

Schnupfen wird durch Viren ausgelöst

Bis heute sind mehr als 100 verschiedene Typen von "Rhinoviren" bekannt. Sie werden in Form einer "Tröpfcheninfektion" von Mensch zu Mensch übertragen: Wenn ein Schnupfenkranker niest, schneuzt oder hustet, werden jedes Mal Millionen von Viren durch die Luft geschleudert. Über die Atemluft gelangen die Viren dann in den Atemtrakt Gesunder. Gelingt es ihnen, sich dort festzusetzen, entzündet sich die Schleimhaut. Sie schwillt an und wir bekommen kaum noch Luft durch die Nase. Zunächst ist der Schnupfen dünnflüssig. Später wird vermehrt zähflüssiger Schleim produziert, der die Nasenatmung erheblich behindert.

Ein einfacher Schnupfen dauert normalerweise eine Woche und die Beschwerden sind in erster Linie auf die Nase begrenzt. Der Schnupfen kann aber auch Wegbereiter für eine Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) sein. Daran ist zu denken, wenn ein Schnupfen besonders hartnäckig ist, Fieber und/oder Kopfschmerzen dazukommen und keine deutliche Besserung innerhalb von acht Tagen eintritt.


Kommentar «Schnupfen»