Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Windpocken bei Baby & Kind - Therapie»

Windpocken bei Baby & Kind - TherapieWindpocken bei Baby & Kind - TherapieWindpocken bei Baby & Kind - Therapie

Juckreiz stillen

Die Behandlung der Windpocken besteht vor allem darin, die Beschwerden zu lindern. Cremes oder Lotionen, die auf den Ausschlag aufgetragen werden, können den Juckreiz lindern. Es gibt auch Tropfen gegen den Juckreiz.

Bei Windpocken sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind die Bläschen nicht aufkratzt. Sonst können sogenannte bakterielle Sekundärinfektionen entstehen. Bei kleineren Kindern lässt sich dies beispielsweise durch Baumwollhandschuhe verhindern.

Durch Wadenwickel oder spezielle Medikamente für Kinder können Sie das Fieber senken. Wenden Sie keine Medikamente mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) an. In Verbindung mit den Windpocken kann es zum Reye-Syndrom kommen.

Bei immungeschwächten oder schwer kranken Kindern mit Windpocken setzt der Arzt unter Umständen virustatische Medikamente ein.

Tipps

  • Isolieren Sie Ihr Kind, da es andere mit Windpocken anstecken kann. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind auf keinen Fall mit Schwangeren, die noch keine Windpocken hatten, oder mit immungeschwächten Personen in Kontakt kommt.
  • Kürzen Sie die Fingernägel Ihres Kindes, damit es die Bläschen nicht so leicht aufkratzen kann; dadurch sinkt die Gefahr einer bakteriellen Entzündung.
  • Achten Sie auf weiche Kleidung, die nicht zu eng am Körper anliegt, damit der Juckreiz nicht noch stärker wird.
  • Achten Sie auf Sauberkeit. Aber: Baden Sie Ihr Kind erst, wenn sich überall feste Krusten gebildet haben, sonst können sich die Bläschen leicht entzünden.
  • Behandeln Sie die Bläschen regelmäßig mit juckreizstillenden Mitteln.
  • Setzen Sie Ihr Kind keiner starken Sonnenstrahlung aus. An den Stellen des Hautausschlags können Flecken entstehen.

Kommentar «Windpocken bei Baby & Kind - Therapie»