Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«apo-STOM spag. Peka Tropfen»

apo-STOM spag. Peka Tropfen
apo-STOM spag. Peka Tropfen
apo-STOM spag. Peka Tropfen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

apo-STOM spag. Peka Tropfen ist eine homöopathische Arzneispezialität.

Die Homöopathie versteht sich als Regulationstherapie bei akuten und chronischen Krankheiten. Die Erkenntnisse über die Heilwirkung von homöopathischen Einzelmitteln, die aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralreich gewonnen werden, werden durch Arzneimittelprüfungen am gesunden Menschen (Arzneimittelprüfungssymptome), durch Anwendung am Kranken und auf Grund von Erkenntnissen der Toxikologie gewonnen. Die Zusammenfassung ergibt das Arzneimittelbild als Grundlage der homöopathischen Therapie. Die Wirksamkeit ist bei Übereinstimmung von Krankheitsbild und Arzneimittelbild nicht so sehr an die Dosisgröße gebunden, sondern eher an die Häufigkeit der Dosiswiederholung. Das Kombinationsmittel apo-STOM spag. Peka Tropfen ist eine homöopathische Arzneispezialität und setzt sich aus homöopathischen Einzelmitteln zusammen. Kombinationsmittel entsprechen der gewohnten klinischen Verordnung nach Indikationen. Dabei werden solche homöopathische Einzelmittel gemischt, die vergleichbare oder einander ergänzende Anwendungsgebiete haben.

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab, dazu gehören:
Zur unterstützenden Behandlung von Säurebeschwerden des Magens, Magen-Darmkatarrh mit Erbrechen und Übelkeit, Verdauungsschwächen.

Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung.

Bei schweren Formen dieser Erkrankungen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

apo-STOM spag. Peka Tropfen darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, insbesondere gegen Schafgarbe (Achillea millefolium) oder andere Pflanzen aus der Familie der Korbblütler, oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von apo-STOM spag. Peka Tropfen ist erforderlich Wenn die Beschwerden trotz Behandlung länger als 7 Tage anhalten oder bei schwerem Krankheitsgefühl ist eine ärztliche Beratung dringend erforderlich.

Dieses Arzneimittel enthält Lactose (=Milchzucker) in geringsten Mengen. Bitte nehmen Sie apo-STOM spag. Peka Tropfen erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Milchzuckerunverträglichkeit leiden.

Die Anwendung von apo-STOM spag. Peka Tropfen bei Kindern unter 1 Jahr wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

Bei Einnahme homöopathischer Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei neuerlicher Verstärkung der Beschwerden ist das Arzneimittel abzusetzen.

Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöo-pathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht indizierter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Symptome) auftreten können.

Bei Einnahme von apo-STOM spag. Peka Tropfen mit anderen Arzneimitteln: Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind keine bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Es liegen keine Hinweise für ein besonderes Risiko für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit vor.
Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist Vorsicht geboten.

Daten über die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen nicht vor. apo-STOM spag. Peka Tropfen darf während der Schwangerschaft und Stillzeit aufgrund des darin enthaltenen Wirkstoffes Colchicum autumnale nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
apo-STOM spag. Peka Tropfen hat keinen oder einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
Bitte beachten Sie den Alkoholgehalt von 30 Vol.-%.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von apo-STOM spag. Peka Tropfen:
Dieses Arzneimittel enthält pro Einzeldosis (5-20 Tropfen) 27-109 mg Alkohol und darf daher Alkoholkranken nicht gegeben werden.
Der Alkoholgehalt ist bei Kindern und Patienten mit erhöhtem Risiko auf Grund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen.

Wie wird es angewendet?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist die übliche Dosis:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich 20 Tropfen
Kinder von 2-12 Jahren: 3mal täglich 10 Tropfen
Kleinkinder von 1-2 Jahren: 3mal täglich 5 Tropfen in etwas Flüssigkeit verdünnt vor den Mahlzeiten.

Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem vorliegenden Krankheitsbild. Sollte innerhalb einer Woche keine Besserung eintreten oder sich die Beschwerden verschlimmern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Anwendung von apo-STOM spag. Peka Tropfen bei Kindern unter 1 Jahr wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

Wenn Sie eine größere Menge apo-STOM spag. Peka e Tropfen ingenommen haben, als Sie sollten:
Bisher wurden keine Fälle von Überdosierung bekannt.
Der Alkoholgehalt von 30 Vol.-% ist zu beachten.

Wenn Sie die Einnahme von apo-STOM spag. Peka Tropfen vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bisher wurden keine Nebenwirkungen bekannt.
Wie alle Arzneimittel kann apo-STOM spag. Peka Nebenwirkungen haben, die nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 °C lagern.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.


Bewertungen «apo-STOM spag. Peka Tropfen»