Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Aromasin 25 mg Tabletten»

Aromasin 25 mg Tabletten
Aromasin 25 mg Tabletten
Aromasin 25 mg Tabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Ihr Arzneimittel heißt Aromasin. Aromasin gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln mit der Bezeichnung Aromatasehemmer. Diese Arzneimittel hemmen vor allem bei Frauen nach der Menopause (Zeitpunkt der endgültig letzten Monatsblutung) die sogenannte Aromatase, eine Substanz, die zur Bildung von weiblichen Geschlechtshormonen, den sogenannten Östrogenen, benötigt wird. Die Senkung der Östrogenspiegel im Körper ist eine Möglichkeit zur Behandlung von hormonabhängigem Brustkrebs.

Aromasin wird zur Behandlung von hormonabhängigem Brustkrebs im Anfangsstadium bei Frauen nach der Menopause (Zeitpunkt der endgültig letzten Monatsblutung) eingesetzt, die bereits 2 - 3 Jahre Behandlung mit dem Arzneimittel Tamoxifen abgeschlossen haben.

Aromasin wird auch zur Behandlung von fortgeschrittenem hormonabhängigem Brustkrebs bei Frauen nach der Menopause (Zeitpunkt der endgültig letzten Monatsblutung) eingesetzt, wenn eine andere Hormontherapie keinen ausreichenden Behandlungserfolg gebracht hat.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Aromasin darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Exemestan (den Wirkstoff in Aromasin) oder einen der sonstigen Bestandteile von Aromasin sind oder bereits einmal eine solche Überempfindlichkeit (Allergie) hatten. Eine vollständige Liste der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6 ("Was Aromasin enthält").
  • wenn Sie die Menopause noch nicht hinter sich haben, d. h. wenn Sie noch Ihre Monatsblutung haben
  • wenn Sie schwanger oder möglicherweise schwanger sind oder wenn Sie stillen

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Aromasin ist erforderlich

  • Vor Beginn der Behandlung mit Aromasin wird Ihr Arzt unter Umständen Blutproben abnehmen wollen, um sicherzustellen, dass Sie die Menopause abgeschlossen haben.
  • Bevor Sie mit der Einnahme von Aromasin beginnen, informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie Leber- oder Nierenprobleme haben.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an einer Krankheit, die Ihre Knochenstärke beeinträchtigt, leiden oder gelitten haben. Ihr Arzt wird in einem solchen Fall unter Umständen Ihre Knochendichte vor und während der Behandlung mit Aromasin überprüfen wollen, da Arzneimittel aus dieser Gruppe die Konzentration von weiblichen Geschlechtshormonen vermindern und dies zu einem Rückgang des Mineralstoffgehalts in den Knochen und damit zu einer verminderten Knochenstärke führen können.
  • Die Anwendung von Aromasin kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.

Bei Einnahme von Aromasin mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Aromasin soll nicht gleichzeitig mit einer Hormonersatztherapie angewendet werden.

Die folgenden Arzneimittel sollen mit Vorsicht verwendet werden, wenn Sie sie gleichzeitig mit Aromasin einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel verwenden:

  • Rifampicin (ein Antibiotikum)
  • Carbamazepin oder Phenytoin (krampflösendes Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie)
  • das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut (Hypericum perforatum) oder Präparate, die dieses Arzneimittel enthalten

Schwangerschaft und Stillzeit

Nehmen Sie Aromasin nicht ein, wenn Sie schwanger sind oder stillen.
Wenn Sie schwanger sind oder glauben, dass Sie schwanger sein könnten, informieren Sie bitte Ihren Arzt.
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Empfängnisverhütung, falls eine auch noch so geringe Möglichkeit besteht, dass Sie schwanger werden könnten.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Falls Sie sich schläfrig, benommen, schwindelig oder schwach fühlen, wenn Sie Aromasin einnehmen, sollten Sie kein Fahrzeug lenken und keine Maschinen bedienen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Aromasin

  • Wenn Ihnen Ihr Arzt gesagt hat, dass Sie eine Unverträglichkeit für bestimmte Arten von Zucker haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Aromasin Tabletten enthalten Saccharose (eine Form von Zucker), die bei einer geringen Anzahl von Patienten mit einer vererbten Unverträglichkeit für bestimmte Arten von Zucker (Glucose-Galactose-Malabsorption, Fructoseunverträglichkeit oder Saccharase-Isomaltase-Mangel) Probleme auslösen kann.
  • Aromasin enthält eine kleine Menge Methyl-4-Hydroxybenzoat, das (möglicherweise verzögert) allergische Reaktionen verursachen kann; falls dies eintritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und ältere Patienteninnen

Aromasin Tabletten sollen nach einer Mahlzeit ungefähr immer zur gleichen Tageszeit eingenommen werden. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie und wie lange Sie Aromasin einnehmen sollen. Die empfohlene Dosierung ist eine Tablette zu 25 mg einmal täglich.

Sie sollten die Einnahme Ihrer Tabletten nicht abbrechen, auch wenn Sie sich besser fühlen, es sei denn Ihr Arzt sagt Ihnen, dass Sie das tun sollen.

Falls Sie während der Behandlung mit Aromasin ins Krankenhaus gehen müssen, informieren Sie bitte das Personal im Krankenhaus, welches Arzneimittel Sie verwenden.

Kinder
Aromasin ist nicht für die Anwendung bei Kindern geeignet.

Wenn Sie eine größere Menge von Aromasin eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich zu viele Tabletten eingenommen haben, verständigen Sie umgehend Ihren Arzt oder wenden Sie sich direkt an die Notfallambulanz im nächsten Krankenhaus. Zeigen Sie dort Ihre Packung mit Aromasin Tabletten.

Wenn Sie die Einnahme von Aromasin vergessen

Nehmen Sie keine doppelte Dosis, um eine vergessene Tablette auszugleichen.
Wenn Sie vergessen haben, Ihre Tablette zu nehmen, nehmen Sie diese, sobald Sie sich daran erinnern. Falls es bereits fast Zeit für die nächste Dosis ist, nehmen Sie nur diese zur gewohnten Zeit.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Aromasin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Aromasin wird im allgemeinen gut vertragen und die folgenden Nebenwirkungen, die bei mit Aromasin behandelten Patienten beobachtet wurden, sind zumeist leicht oder mäßig stark. Die meisten Nebenwirkungen stehen mit einem Mangel an Östrogen in Zusammenhang (z. B. Hitzewallungen).

Sehr häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 Behandelte von 10)

  • Schlafschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen
  • Hitzewallungen • Übelkeit
  • Vermehrtes Schwitzen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen (einschließlich Osteoarthritis, Rückenschmerzen, Arthritis und Gelenksteifigkeit)
  • Müdigkeit

Häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 bis 10 Behandelte von 100)

  • Appetitlosigkeit
  • Depression
  • Schwindel, Karpaltunnelsyndrom (eine Kombination von Kribbeln, Taubheitsgefühl und Schmerzen in der ganzen Hand mit Ausnahme des kleinen Fingers)
  • Bauchschmerzen, Erbrechen, Verstopfung, Verdauungsstörungen, Durchfall
  • Hautausschlag, Haarausfall
  • Knochenausdünnung, die zu einer Verminderung der Knochenstärke (Osteoporose) und damit in einigen Fällen zu Knochenbrüchen führen könnte
  • Schmerzen, geschwollene Hände und Füße

Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000)

  • Schläfrigkeit/Benommenheit
  • Muskelschwäche

Eine Leberentzündung (Hepatitis) kann auftreten. Die Beschwerden sind u. a. ein allgemeines Unwohlsein, Übelkeit, Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut oder der Augen), Hautjucken, rechtsseitige Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit. Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf, wenn Sie glauben, eine dieser Beschwerden zu haben.

Falls bei Ihnen Blutuntersuchungen durchgeführt werden, könnte man Veränderungen bei Ihren Leberwerten feststellen. Veränderungen bei bestimmten Blutzellen (Lymphozyten) und bei den Blutplättchen können ebenfalls auftreten, vor allem bei Patienten mit einer vorbestehenden Lymphopenie (verminderte Konzentration von Lymphozyten im Blut).

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

  • Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
  • Bewahren Sie die Tabletten in der Originalpackung auf.
  • Wie alle Arzneimittel sollte auch dieses Arzneimittel an einem sicheren Ort und außerhalb der Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahrt werden.
  • Sie dürfen Aromasin nach dem auf der Verpackung und dem Blister nach "Verwendbar bis:" bzw. "Verw. bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Aromasin 25 mg Tabletten»