Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Buscapina 20 mg/1 ml - Ampullen»

Buscapina 20 mg/1 ml - Ampullen
Buscapina 20 mg/1 ml - Ampullen
Buscapina 20 mg/1 ml - Ampullen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen besitzen eine krampflösende Wirkung auf die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Traktes, der Gallen- und Harnwege und der weiblichen Geschlechtsorgane.

Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen werden angewendet bei Krämpfen und Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes, Krämpfen der Gallen- und Harnwege, Krämpfen der muskulären Weichteile während der Entbindung und Schmerzen während der Monatsblutung.

Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen werden außerdem angewendet als Hilfsmittel bei Untersuchungen (wie Magen-Darm-Spiegelungen oder Röntgenuntersuchungen) und Behandlungen, wenn durch diese Verkrampfungen ausgelöst werden können.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Buscapina darf nicht angewendet werden,
– wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Hyoscin-N-butylbromid oder Bromide sowie gegen einen der sonstigen Bestandteile von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen sind; – wenn Sie einen erhöhten Augeninnendruck (Engwinkelglaukom) haben, der nicht behandelt wird;
– wenn Sie eine vergrößerte Prostata und Schwierigkeiten beim Harnlassen haben; – wenn bei Ihnen eine organisch bedingte Verengung des Magen-Darm-Traktes festgestellt wurde;
– wenn Sie unter zu schneller Herzschlagfolge (Tachykardie) leiden;
– wenn bei Ihnen eine krankhafte Erweiterung des Dickdarms vorliegt;
– wenn Sie an einer bestimmten Form von Muskelschwäche (Myasthenia gravis) leiden.

Wenn Sie mit Arzneimitteln zur Blutverdünnung (Antikoagulanzien) behandelt werden, müssen Sie den Arzt darüber informieren. Er wird dann dafür sorgen, dass Ihnen der Inhalt von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen nicht in einen Muskel gespritzt wird, da dies zu Blutergüssen im Muskel führen kann. In diesem Fall wird Ihnen den Inhalt von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen unter die Haut oder in die Venen verabreicht.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Buscapina ist erforderlich,
– wenn Sie nach der Verabreichung von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen Augenschmerzen, gerötete Augen oder eine Beeinträchtigung des Sehvermögens feststellen – Sie müssen dann sofort einen Augenarzt aufsuchen, weil bei Ihnen möglicherweise ein erhöhter Augeninnendruck infolge eines bislang unerkannten Engwinkelglaukoms (grüner Star) vorliegt.

Nach Gabe von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen sind Fälle von sofort eintretenden Überempfindlichkeitsreaktionen (Anaphylaxie) mit Herz-Kreislauf-Versagen (Schock) beobachtet worden. Ihr Arzt wird Sie daher – wie in allen Fällen, in denen eine solche Reaktion eintreten kann – dafür sorgen, dass Sie nach der Gabe unter fachkundiger Aufsicht sind.

Bei Anwendung von Buscapina mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Sie sollten Ihren Arzt auch dann informieren, wenn Sie Arzneimittel zur Korrektur der Darmbeweglichkeit (z. B. Metoclopramid-haltige Arzneimittel) einnehmen, da dies die Wirkung beider Arzneimittel verringern kann.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen keine hinreichenden Daten für die Anwendung bei Schwangeren vor. Ihr Arzt wird Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen in der Schwangerschaft nur dann verabreichen, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Die Sicherheit während der Stillzeit wurde noch nicht bewiesen, wenngleich nachteilige Wirkungen auf den Säugling bisher nicht berichtet wurden. Ihr Arzt Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen in der Stillzeit nur dann verabreichen, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung:
Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen! Aufgrund der während der Behandlung mit Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen häufig auftretenden Sehstörungen (Störung der Anpassungsfähigkeit der Augen an unterschiedliche Entfernungen, Glaukomanfälle [Auslösung von grünem Star]) kann die Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen beeinträchtigt werden. Wenn Sie nach der Verabreichung von Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen Sehstörungen bemerken, dürfen Sie kein Fahrzeug lenken und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen, bis sich das Sehvermögen wieder normalisiert hat.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Buscapina
Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen enthalten in der empfohlenen Einzeldosis weniger als 1 mmol (= 23 mg) Natrium und sind damit nahezu „natriumfrei“.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre Die übliche Dosis bei akuten krampfbedingten Schmerzzuständen beträgt mehrmals täglich 1-2 Ampullen (20-40 mg Hyoscin-N-butylbromid). Der Arzt wird darauf achten, dass eine Tageshöchstdosis von 100 mg nicht überschritten wird.

Kinder über 6 Jahre Die übliche Dosis bei schweren Fällen von akuten krampfbedingten Schmerzzuständen beträgt mehrmals täglich 0,3-0,6 mg pro kg Körpergewicht. Der Arzt wird darauf achten, dass eine Tageshöchstdosis von 1,5 mg pro kg Körpergewicht nicht überschritten wird.

Zur langsamen intravenösen, intramuskulären oder subkutanen Anwendung (Injektion).

Ihr Arzt wird die benötigte Dosis langsam in die Venen, in die Muskeln oder unter die Haut spritzen.

Wenn bei Ihnen eine größere Menge von Buscapina angewendet wurde als vorgesehen Es kann zu Harnverhaltung, Mundtrockenheit, beschleunigtem Herzschlag, Hemmung der Darmbeweglichkeit, Benommenheit und vorübergehenden Sehstörungen (Störung der Anpassungsfähigkeit der Augen an unterschiedliche Entfernungen, Glaukomanfälle [Auslösung von grünem Star]) kommen.

Hinweis für den Arzt Informationen zur Überdosierung finden Sie am Ende der Gebrauchsinformation.

Wenn eine Anwendung von Buscapina vergessen wurde
Der Arzt setzt die Anwendung zum nächsten Zeitpunkt fort.

Wenn die Anwendung von Buscapina abgebrochen wird
Über die erforderliche Anwendungsdauer entscheidet der Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können Buscapina 20 mg / 1 ml - Ampullen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die folgende Einteilung wurde für die Häufigkeitsbeschreibungen der Nebenwirkungen verwendet: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten

Selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

In Studien mit Buscapina wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet:

Herzerkrankungen Gelegentlich: beschleunigter Herzschlag

Augenerkrankungen Häufig: Störung der Anpassungsfähigkeit der Augen an unterschiedliche Entfernungen

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes Häufig: Mundtrockenheit

Erkrankungen der Nieren und Harnwege Sehr selten: Harnverhaltung

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Sehr selten: Störung der Schweißdrüsentätigkeit

Gefäßerkrankungen Häufig: Schwindel
Sehr selten: Blutdruckabfall, Hautrötungen

Erkrankungen des Immunsystems Sehr selten: Hautreaktionen; Überempfindlichkeitsreaktionen; Atemnot;
Überempfindlichkeitsreaktionen, die mit Störungen oder Versagen des Herz-Kreislauf-Systems einhergehen können (anaphylaktische Reaktionen, anaphylaktischer Schock – auch mit tödlichem Ausgang)

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton als „verwendbar bis“ und dem Etikett als „verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Buscapina 20 mg/1 ml - Ampullen»