Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Buscopan® Ampullen/Injektionslösung»

Buscopan® Ampullen/Injektionslösung


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Buscopan enthält als Wirkstoff Butylscopolamin (genauer: Butylscopolaminiumbromid). Er wird halbsynthetisch auf der Basis des pflanzlichen Inhaltsstoffes Scopolamin hergestellt.

Butylscopalamin wirkt entkrampfend auf die Muskulatur im Bereich des Magen-Darm-Traktes, der Gallenwege und des Harn- und Geschlechtsapparates (Urogenitaltrakt). Außerdem hemmt es die Sekretion von Speichel, Schweiß, Bronchialflüssigkeit und Magensäure.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • bei Krämpfen im Bereich von Magen, Darm, Gallenwegen und ableitenden Harnwegen sowie der weiblichen Geschlechtsorgane
  • zur Erleichterung von endoskopischen Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes
  • zur Funktionsdiagnostik bei Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes

Das Präparat wird angewendet bei Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der anderen Bestandteile
  • mechanische Verengung (Stenose) im Magen-Darm-Trakt
  • Erweiterung des Dickdarms (Megakolon)
  • Harnabflussstörung (z.B. bei Prostatavergrößerung)
  • Engwinkelglaukom
  • Tachykardie ("Herzrasen") und Tachyarrhythmie (Kombination aus "Herzrasen" und unregelmäßigem Herzschlag)
  • Myasthenia gravis (Störung der Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel)

Warnhinweise

  • Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Herzrhythmusstörungen: Vorsicht bei Anwendung des Präparates im Rahmen von Untersuchungen am oberen Magen-Darm-Trakt
  • Buscopan ist ein Anticholinergikum (d.h. seine Wirkung beruht auf der Hemmung des Botenstoffes Acetylcholin): Daher kann es den Augeninnendruck erhöhen. Wenn sich nach der Injektion eine schmerzhafte Augenrötung mit Sehverlust entwickelt, leidet der Betroffene an einem bislang nicht erkannten Grünen Star (Glaukom).
  • Nach der Injektion von Buscopan sind vorübergehende Sehstörungen möglich. Sie können die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen.

Schwangerschaft und Stillzeit

In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte Buscopan nur angewendet werden, wenn der Arzt es ausdrücklich verordnet, weil keine ausreichenden Erfahrungen in dieser Hinsicht vorliegen.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Sehstörungen
  • Herzrasen (Tachykardie)
  • Schwindel
  • Hemmung der Speichelsekretion

Neben dem Wirkstoff enthalten die Injektionsflaschen noch weitere Substanzen (z.B. Methyl-4-hydroxybenzoat). Sie können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen und selten Krämpfe der Atemmuskulatur hervorrufen.

Wechselwirkungen

  • Buscopan zählt zu den sogenannten Anticholinergika, das heißt seine Wirkung beruht auf einer Hemmung des Botenstoffes Acetylcholin. Das Präparat kann daher die anticholinerge Wirkung anderer Substanzen verstärken (z.B. Tiotropium, Ipatropium, Amantadin, trizyklischen Antidepressiva, Chinidin, Antihistaminika, Disopyramid). Die pulsbeschleunigende (tachykarde) Wirkung von Beta-Sympathomimetika kann ebenfalls durch Buscopan gesteigert werden.
  • Werden neben Buscopan auch noch Dopaminantagonisten (z.B. Metoclopramid) eingenommen, können sich die Präparate in ihrer Wirkung auf die Magen-Darm-Bewegungen gegenseitig abschwächen.

Bewertungen «Buscopan® Ampullen/Injektionslösung»