Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Castufemin N»

Castufemin N


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Anwendungsgebiete
Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien); monatlich wiederkehrende Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelle Beschwerden); Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie).
Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.
Wann dürfen Sie Castufemin N nicht einnehmen?
Sie dürfen Castufemin N nicht einnehmen, wenn Ihnen bekannt ist, daß Sie bereits auf Mönchspfefferfrüchte oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels überempfindlich reagiert haben.
Castufemin N darf nicht eingenommen werden bei Hypophysentumoren (Geschwulste der Hirnanhangdrüse) sowie bei Mammakarzinom (Brustkrebs).
Castufemin N ist bei Alkoholkranken nicht anzuwenden.
Wann dürfen Sie Castufemin N erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen?
Wegen des Alkoholgehalts soll Castufemin N bei Leberkranken, Epileptikern, sowie Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
Wie und wann sollten Sie Castufemin N einnehmen?
Bitte nehmen Sie Castufemin N morgens nüchtern in etwas Flüssigkeit (z. B. Wasser) ein.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen und aufgrund des Alkoholgehaltes sollte Castufemin N in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Tierexperimentell wurde nach Gabe von Mönchspfeffer eine Beeinträchtigung der Milchproduktion gesehen.
Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen beachten werden?
Castufemin N enthält 58 Vol.-% Alkohol.
Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Castufemin N nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Einnahmevorschrift, da Castufemin N sonst nicht richtig wirken kann!
Wieviel von und wie oft sollten Sie Castufemin N einnehmen?
Es sollten 1mal täglich 30 Tropfen eingenommen werden.
Wie lange sollten Sie Castufemin N einnehmen?
Die Einnahme sollte über mehrere Monate regelmäßig erfolgen und auch nach Besserung der Beschwerden noch einige Wochen fortgesetzt werden.
Überdosierung und andere Anwendungsfehler
Was ist zu tun, wenn Castufemin N in zu großen Mengen eingenommen wurde (beabsichtigte oder versehentliche Überdosierung)?
Überdosierungserscheinungen und Intoxikationen sind bisher nicht bekannt geworden.
Die Einnnahme größerer Mengen des Arzneimittels kann, insbesondere bei Kleinkindern, zu einer Alkoholvergiftung führen, in diesem Fall besteht Lebensgefahr, weshalb unverzüglich eine Arzt aufzusuchen ist. Bei der Einnahme des gesamten Flascheninhalts werden etwa 9,2 g (20 ml), 23 g (50 ml) oder 46 g (100 ml) Alkohol aufgenommen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen
Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Castufemin N? / Wie beeinflußt Castufemin N die Wirkungen von anderen Arzneimitteln?
Wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, sollten Sie vor der Einnahme von Castufemin N den Arzt befragen, da es Hinweise auf eine wechselseitige Wirkungsabschwächung bei gleichzeitiger Gabe von Dopamin-Rezeptorantagonisten gibt.
Beachten Sie bitte, daß diese Angaben auch für vor kurzem angewendete Arzneimitel gelten können.
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Castufemin N auftreten?
Nach der Einnahme von Arzneimitteln, die Keuschlammfrüchte enthalten, können Kopfschmerzen, Juckreiz oder Bauchbeschwerden wie Übelkeit, Magen- oder Unterbauchschmerzen auftreten. Daneben werden Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Quaddelbildung, Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden beschrieben. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor.
Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, insbesondere solche, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Insbesondere bei Anzeichen von Überempfindlichkeitsreaktionen beenden Sie bitte die Anwendung von Castufemin N und suchen unverzüglich Ihren Arzt auf. Nach Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf Castufemin N nicht nochmals angewendet werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Achten Sie stets darauf, daß Sie Castufemin N so aufbewahren, dass es für Kinder nicht zu erreichen ist!
Warnhinweis:
Dieses Arzneimittel enthält 58 Vol.-% Alkohol.
Bei der Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme (30 Tropfen) bis zu 0,41 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns sowie für Schwangere. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
Das Verfalldatum dieser Packung ist auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum.
Nach Anbruch der Packung beträgt die Haltbarkeit 3 Monate.
Stand der Information
[Monat/Jahr]

Zusätzliche Informationen

Liebe Patientin!
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
Gebrauchsinformation
Castufemin N
Wirkstoff: Keuschlammfrüchte (Mönchspfefferfrüchte) Tinktur


Bewertungen «Castufemin N»