Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Deltajonin paed II N»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Es wird angewendet
- Bei Kindern ab dem 3. Lebensjahr zur Deckung des Wasser-, Elektrolyt- und partiellen Kohlenhydratbedarfs bei normaler Stoffwechselfunktion
- Trägerlösung für kompatible Elektrolytkonzentrate und Medikamente
Deltajonin päd II N darf nicht angewendet werden bei
- Hyperhydratationszuständen (Überwässerungszustände, u.a. Wasservergiftung)
- Hypotoner Dehydratation (Flüssigkeits- und Elektrolytmangel im Extrazellulärraum)
- Hyponatriämie (erniedrigter Natriumspiegel im Blut)
- Hyperkaliämie

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Deltajonin päd II N ist erforderlich bei
- Hypertoner Dehydratation (erhöhter Elektrolytgehalt bei gleichzeitigem Flüssigkeits-mangel)
- Niereninsuffizienz
- Hyperglykämie (erhöhter Blutzuckerspiegel)
Bei Anwendung von Deltajonin päd II N mit anderen Arzneimitteln:
Bei gleichzeitiger Gabe von Suxamethonium und Kalium können erhebliche Hyperkaliämien ausgelöst werden, die sich ihrerseits negativ auf den Herzrhythmus auswirken können.
Das Präparat enthält Calcium-Ionen. Bei Zusatz von anorganischem Phosphat, Hydrogencarbonat/Carbonat oder Oxalat können Ausfällungen entstehen.
Glucosehaltige Lösungen dürfen nicht gleichzeitig in demselben Schlauchsystem mit Blutkonserven verabreicht werden, da dies zu einer Pseudoagglutination führen kann.
Bei Zusatz von Arzneimitteln ist auf Keimfreiheit, vollständige Mischung, physikalisch-chemische Veränderungen und generelle Kompatibilität zu achten.
Lösungen mit Zusatz von Medikamenten dürfen nicht gelagert werden.
Bei Anwendung von Deltajonin päd I N mit anderen Arzneimitteln:
Bei gleichzeitiger Gabe von Suxamethonium und Kalium können erhebliche Hyperkaliämien ausgelöst werden, die sich ihrerseits negativ auf den Herzrhythmus auswirken können.
Das Präparat enthält Calcium-Ionen. Bei Zusatz von anorganischem Phosphat, Hydrogencarbonat/Carbonat oder Oxalat können Ausfällungen entstehen.
Glucosehaltige Lösungen dürfen nicht gleichzeitig in demselben Schlauchsystem mit Blutkonserven verabreicht werden, da dies zu einer Pseudoagglutination führen kann.
Bei Zusatz von Arzneimitteln ist auf Keimfreiheit, vollständige Mischung, physikalisch-chemische Veränderungen und generelle Kompatibilität zu achten.
Lösungen mit Zusatz von Medikamenten dürfen nicht gelagert werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Eine Anwendung von Deltajonin päd II N ist nur bei Kindern vorgesehen. Negative Auswirkungen von Deltajonin päd II N auf Schwangerschaft und Fetus sind nicht zu erwarten.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Keine Angaben.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Deltajonin päd II N.
Keine Angaben.
Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden?
Kontrolle des Elektrolyt- und des Flüssigkeitsstatus ist erforderlich.
Kontrolle der Blutglucosekonzentration ist erforderlich postoperativ und posttraumatisch sowie bei anderen Störungen der Glucosetoleranz (Hyperglykämien).
Diese Lösung enthält Glucose und wird in einem Indikationsbereich eingesetzt, in dem häufig Glucoseutilisationsstörungen (Glucoseverwertungsstörungen) vorliegen. Unter Umständen wird eine Insulintherapie erforderlich.
Diese Infusionslösung kann geringe Mengen Fruktose enthalten. Deshalb sollte diese Infusionslösung bei Patienten mit hereditärer Fruktose-Intoleranz (insbesondere Säuglinge und Kleinkinder) nur nach sorgfältiger Prüfung angewandt werden.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Deltajonin päd II N anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel entsprechend der nachfolgenden Dosierungsempfehlungen an.
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihr Arzt Deltajonin päd II N nicht anders verordnet hat.
Dosierung entsprechend dem Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf
Infusionsgeschwindigkeit:
- 5. Lebensjahr: ca. 3,5 - 4 ml/kg Körpergewicht und Stunde, entsprechend 0,175 - 0,2 g Glucose/kg Körpergewicht und Stunde
- 10. Lebensjahr: ca. 2,5 - 3,5 ml/kg Körpergewicht und Stunde, entsprechend 0,125 - 0,175 g Glucose/kg Körpergewicht und Stunde,
- 14. Lebensjahr: ca. 2 - 3 ml/kg Körpergewicht und Stunde, entsprechend 0,1 g - 0,15 g Glucose/kg Körpergewicht und Stunde
Maximale Tagesdosis:
- 5. Lebensjahr: 80 - 100 ml/kg Körpergewicht und Tag, entsprechend 4 - 5 g Glucose/kg Körpergewicht und Tag
- 10. Lebensjahr: 60 - 80 ml/kg Körpergewicht und Tag, entsprechend 3 - 4 g Glucose/kg Körpergewicht und Tag
- 14. Lebensjahr: 50 - 70 ml/kg Körpergewicht und Tag, entsprechend 2,5 - 3,5 g Glucose/kg Körpergewicht und Tag.
Wird Deltajonin päd II N zusammen mit anderen Infusionslösungen angewendet, sind bei der Dosierung die für das jeweilige Lebensalter geltenden Richtlinien für die Gesamtflüssigkeitszufuhr zu beachten.
Wie sollte Deltajonin päd II N angewandt werden?
Als intravenöse Anwendung.
Deltajonin päd II N weist im Prinzip einen unphysiologischen zusammengesetzten Elektrolytgehalt auf und eignet sich daher nicht zur generellen Substitution von Flüssigkeit und Elektrolyten auf längere Zeit ohne Gabe zusätzlicher elektrolythaltiger Pharmaka im Rahmen einer Gesamttherapie. Bei einer alleinigen Applikation dieser Lösungen über einen längeren Zeitraum sind, in Abhängigkeit von der Nierenfunktion, Störungen im Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt möglich.
Wie lange sollte Deltajonin päd II N angewandt werden?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem Flüssigkeits- und Elektrolytbedarf.
Wenn Sie eine größere Menge Deltajonin päd II N angewendet haben, als Sie sollten
Bei Überdosierung kann es zu
- Überwässerung
- Hyperglykämie
- Störungen des Elektrolythaushaltes (Hyperkaliämie)
- Störungen im Säuren-Basen-Haushalt
kommen.
Treten diese Symptome auf, wird der Arzt für die Unterbrechung der Zufuhr, beschleunigte Ausscheidung durch die Niere und einen entsprechenden Ausgleich des Wasser- und Elektrolyt-Haushaltes sowie ggf. für eine Insulintherapie sorgen.
Wenn Sie die Anwendung von Deltajonin päd II N abbrechen
Keine Angaben
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Anwendung von Deltajonin päd II N zusammen mit Nahrungsmitteln und
Getränken
Keine Angaben.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Deltajonin päd II N Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
Bei bestimmungsgemäßer Anwendung und unter Beachtung der Gegenanzeigen sind Nebenwirkungen nicht zu erwarten.
Wenn Nebenwirkungen auftreten, teilen Sie diese bitte dem Arzt mit.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Deltajonin päd II N aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen:
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung
Sie dürfen Deltajonin päd II N nicht verwenden, wenn Sie folgendes bemerken:
das Behältnis beschädigt ist und der Flascheninhalt nicht klar ist.
Deltajonin päd II N ist nach Anbruch zum unmittelbaren Verbrauch bestimmt.
Nach Infusion nicht aufgebrauchte Restmengen sind zu verwerfen.

Zusätzliche Informationen

GEBRAUCHSINFORMATION: Information für den Anwender
Deltajonin® päd II N
Infusionslösung
Zur Anwendung für Kinder ab dem 3. Lebensjahr
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
• Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
Deltajonin päd II N ist eine Elektrolytlösung für die ädiatrie.


Bewertungen «Deltajonin paed II N»