Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Dentosmin P»

Dentosmin P
Dentosmin P


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dentosmin® P ist ein Antiseptikum der Mundhöhle
Dentosmin® wird angewendet zur Hemmung der Plaque-Bildung bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit (z. B. bei Trägern von kieferorthopädischen Apparaturen) und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei plaquebedingter Gingivitis sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dentosmin® P darf nicht angewendet werden
- Dentosmin® darf nicht bei schlecht durchblutetem Gewebe angewendet
werden.
- Dentosmin® ist ungeeignet bei Patienten mit Überempfindlichkeitsreaktionen gegenüber Chlorhexidinbis(D-gluconat), Methyl-4-hydroxybenzoat oder einem der sonstigen Bestandteile des Präparates.
-
Besondere Vorsicht bei der Einnahme/Anwendung von Dentosmin® ist erforderlich,
Dentosmin® sollte nicht bei erosiv-desquamativen Veränderungen der Mundschleimhaut (oberflächliche nicht-blutende Abschilferungen), bei Wunden und Ulzerationen (Geschwüren) angewendet werden.
Bei Anwendung von Dentosmin® mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei Anwendung von Dentosmin® zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Chlorhexidinbis(D-gluconat) ist unverträglich mit Seifen und anderen anionischen Substanzen, die in der RePaste auch in Zahnputzmitteln enthalten sind.
Mit Boraten, Dicarbonaten, Carbonaten, Chloriden, Citraten, Phosphaten und Sulfaten bildet Chlorhexidinbis(D-gluconat) Salze, die auskristallisieren können.
Chlorhexidinbis(D-gluconat) wird durch Saccharose inaktiviert.
Polysorbat-80, unlösliche Magnesium-, Zink- und Calciumsalze können Chlorhexidinbis(D-gluconat) deaktivieren.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen oder Untersuchungen zur Sicherheit einer Anwendung von Chlorhexidinbis(D-gluconat), dem Wirkstoff in Dentosmin® , in der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Deshalb sollte Dentosmin® P nur unter besonderer Vorsicht angewendet werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Dentosmin® :
Methyl-4-hydroxybenzoat kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Dentosmin® ANZUWENDEN?
Wenden Sie Dentosmin® P immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Dentosmin® wird 2- bis 3-mal täglich nach der Nahrungsaufnahme bzw. vor dem Schlafengehen angewendet. Dazu einen Pastestrang von ca. 2 cm Länge aus der Tube auf die Zahnbürste drücken und die Zähne einschließlich Zahnfleisch zwei Minuten lang bürsten. Nur wenig nachspülen.
Wird das Präparat im Wechsel mit Zahnpasten genommen, dann abends Dentosmin® verwenden und früh die Zähne mit (möglichst fluoridhaltiger) Zahnpasta putzen.
Art der Anwendung
Unmittelbar vor der Anwendung von Dentosmin® sollten die Zähne geputzt und anschließend die Mundhöhle gründlich mit Wasser ausgespült werden (s. Abschnitt 2.4).
Dentosmin® kann 4 - 10 Wochen hintereinander angewendet werden.
Hinweis:
Bei versehentlichem Kontakt mit Auge und Ohr ist mit reichlich Wasser zu spülen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Dentosmin® zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie die Anwendung von Dentosmin® vergessen haben
Wenn Sie die Anwendung von Dentosmin® einmal vergessen haben, wenden Sie bei der nächsten Anwendung nicht die doppelte Menge an.
Wenn Sie die Anwendung von Dentosmin® abbrechen
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Dentosmin® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: 1 von 10 von 100 Behandelten
gelegentlich: 1 von 10 von 1000 Behandelten
Selten: 1 von 10 von 10000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter 10 000
Nicht bekannt: Häufig auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen:
Bräunliche Ablagerungen sind auf der Zunge, den Zahnoberflächen und an Restaurationen möglich. Sie sind durch abrasive Zahnpasten entfernbar. Folgende Nebenwirkungen können auftreten, die nach Absetzen des Präparates wieder verschwinden: Geschmacksbeeinträchtigungen, Taubheitsgefühl der Zunge, Zungenpapillen (Haarzunge), in Einzelfällen auch desquamative Veränderungen (Abstoßung der obersten, verhornten Hautschichten in größeren Hautschuppen) der Mundschleimhaut.
Selten treten Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Chlorhexidinbis(D-gluconat) auf. In Einzelfällen wurden schwerwiegende allergische Reaktionen nach lokaler Anwendung von Chlorhexidinbis(D-gluconat) beschrieben.
Methyl-4-hydroxybenzoat kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Dentosmin® aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube nach „Verwendbar bis „ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen :
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung>
Die Verwendbarkeitsdauer nach Anbruch der Tube beträgt 3 Monate.
• 6. WEITERE Informationen
-
Was Dentosmin® enthält:
Der Wirkstoff ist:
1g Paste enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil 10 mg Chlorhexidinbis(D-gluconat).
Die sonstigen Bestandteile sind:
Calciumpyrophosphat (Putzkörper), Hyetellose, Saccharin, Glycerol 85 %, Siliciumdioxid (zur dentalen Anwendung), Parfümöl, Farbstoff E 131 (Patentblau V), Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.), gereinigtes Wasser
Wie Dentosmin® aussieht und Inhalt der Packung:
Dentosmin® ist eine blaue Paste zur Anwendung in der Mundhöhle Es ist in Tuben mit 30 g Paste (N1) erhältlich.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Dentosmin® , 10mg Chlorhexidinbis(D-gluconat)/1g Paste
Wirkstoff: Chlorhexidinbis(D-gluconat)
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Dentosmin® jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Dentosmin P»