Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Dobedipil 5 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dobedipil wird angewendet

  • zur Behandlung der Symptome einer Demenz bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Krankheit.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dobedipil darf NICHT eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Donepezilhydrochlorid oder verwandte Arzneimittel (bekannt als Piperidinderivate) oder einen der sonstigen Bestandteile von Dobedipilsind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Dobedipil ist erforderlich Prüfen Sie, ob eine der im Folgenden genannten Erkrankungen bei Ihnen vor-liegt oder früher vorlag bzw. ob eine der folgenden Bedingungen auf Sie zutrifft oder in der Vergangenheit auf Sie zugetroffen hat.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt:

  • wenn bei Ihnen eine Operation vorgesehen ist, die eine Vollnarkose erfor-dert. Donepezilhydrochlorid kann die Muskelentspannung während der Vollnarkose möglicherweise verstärken
  • wenn Sie ein Herzproblem haben oder hatten (speziell ein Sick-Sinus-Syndrom oder eine ähnliche Erkrankung). Donepezilhydrochlorid kann Ihren Herzschlag verlangsamen
  • wenn Sie jemals Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre hatten oder wenn Sie eine bestimmte Art von Schmerzmitteln (nichtsteroidale An-tirheumatika; NSAR z.B. Diclofenac) einnehmen. Die gleichzeitige Anwen-dung solcher Arzneimittel mit Dobedipil kann die Gefahr erhöhen, dass sich Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre entwickeln. Ihr Arzt wird Ihre Be-schwerden (wie Magen- oder Bauchschmerzen) überwachen
  • wenn Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben. Ihr Arzt wird Ihre Beschwerden in diesem Fall überwachen
  • wenn Sie jemals einen Krampfanfall hatten. Donepezilhydrochlorid kann einen neuen Krampfanfall auslösen. Ihr Arzt wird Ihre Beschwerden daher überwachen
  • wenn Sie jemals extrapyramidale Symptome (unkontrollierte Bewegungen des Körpers oder Gesichts) hatten. Donepezilhydrochlorid kann extrapyra-midale Symptome auslösen oder verschlimmern
  • wenn Sie an Asthma oder einer anderen langwierigen Lungenerkrankung leiden. Ihre Beschwerden könnten sich in diesem Fall verschlimmern
  • wenn Sie jemals Probleme mit Ihrer Leber hatten. Ihre Dosis muss in diesem Fall möglicherweise angepasst werden.

Bei Einnahme von Dobedipil mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Andere Arzneimittel können durch Dobedipil beeinflusst werden. Umgekehrt können diese auch Einfluss darauf haben, wie gut Dobedipil wirkt. Dobedipil kann mit folgenden Arzneimitteln Wechselwirkungen haben:

  • Arzneimittel zur Kontrolle des Herzrhythmus (Chinidin), Arzneimittel gegen Pilzinfektionen (Ketoconazol und Itraconazol), bestimmte Antibiotika (Ery-thromycin) und Arzneimittel zur Behandlung depressiver Erkrankungen (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer; SSRI wie Fluoxetin). Diese Arzneimittel können die Wirkung von Dobedipil verstärken
  • Arzneimittel zur Behandlung der Tuberkulose (Rifampicin), Arzneimittel zur Behandlung der Epilepsie (Phenytoin und Carbamazepin). Diese Arznei-mittel können die Wirkung von Dobedipil abschwächen
  • Arzneimittel zur kurzfristigen Muskelentspannung während der Narkose oder in der Intensivmedizin (Succinylcholin) und bestimmte blutdrucksen-

kende Arzneimittel (Betablocker). Die Wirkung dieser Arzneimittel und von Dobedipil wird verstärkt

  • Arzneimittel, die ein spezifisches Enzym(Acetylcholinesterase) hemmen sowie Agonisten oder Antagonisten des cholinergen Systems.

Bei Einnahme von Dobedipil zusammen mit Nahrungsmitteln und Geträn-ken
Trinken Sie während der Behandlung mit Dobedipil keinen Alkohol, da Alkohol die Wirkung von Dobedipil abschwächen kann.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apothe-ker um Rat.

Es liegen keine hinreichenden Erfahrungen mit der Anwendung von Donepezil-hydrochlorid bei Schwangeren vor. Nehmen Sie Dobedipil nicht ein, wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden, es sei denn, Ihr Arzt hält dies nach sorgfältiger Risiko-Nutzen-Abwägung für absolut erforderlich.

Es liegen nur unzureichende Daten zur Beurteilung der Sicherheit von Donepe-zilhydrochlorid während der Stillzeit vor. Während der Einnahme von Dobedipil dürfen Sie nicht stillen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

!

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrs-

tüchtigkeit beeinträchtigen!

Donepezilhydrochlorid hat einen geringen oder mäßigen Einfluss auf die Ver-kehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Die Alzheimer-Krankheit kann Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen. Sie dürfen diese Tätigkeiten daher nur ausüben, wenn Ihr Arzt Ihnen sagt, dass es sicher ist, dies zu tun.

Außerdem kann Dobedipil vor allem zu Beginn der Behandlung oder nach Er-höhung der Dosis Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Schwindel und Muskel-krämpfe hervorrufen. Wenn dies auf Sie zutrifft, dürfen Sie kein Fahrzeug len-ken und keine Maschinen bedienen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Dobe-dipil
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Dobedipil daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Dobedipil immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Nennen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker den Namen der Sie betreuenden Per-son bzw. Ihrer Bezugsperson. Diese wird Ihnen helfen, Ihr Arzneimittel wie vor-geschrieben einzunehmen.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

  • Im Allgemeinen werden Sie mit der Einnahme von 1 Tablette Dobedipil 5 mg (entsprechend 5 mg Donepezilhydrochlorid) jeden Abend kurz vor dem Schlafengehen beginnen.
  • Nach einem Monat wird Ihr Arzt Sie möglicherweise auffordern, jeden Abend vor dem Schlafengehen 2 Tabletten Dobedipil 5 mg (entsprechend 10 mg Donepezilhydrochlorid) einzunehmen.

Die empfohlene Höchstdosis beträgt 2 Tabletten Dobedipil 5 mg (entsprechend 10 mg Donepezilhydrochlorid) jeden Abend.

Ändern Sie die Dosis nicht eigenmächtig ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie Nierenprobleme haben, ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Wenn Sie Leberprobleme haben, muss die Dosis möglicherweise durch Ihren Arzt je nach Ihrem Bedarf angepasst werden (siehe Abschnitt 2: Was müssen Sie vor der Einnahme von Dobedipil beachten?).

Art und Dauer der Anwendung
Nehmen Sie Dobedipil abends kurz vor dem Schlafengehen mit 1 Glas Wasser ein.

Dieses Arzneimittel wird nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) empfohlen.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie Ihre Tabletten einnehmen müssen. Sie müssen Ihren Arzt von Zeit zu Zeit aufsuchen, damit er Ihre Behandlung über-prüfen und Ihre Beschwerden beurteilen kann. Beenden Sie die Einnahme Ihrer Tabletten nur, wenn Ihr Arzt Ihnen dazu rät.

Wenn Sie eine größere Menge Dobedipil eingenommen haben, als Sie soll-ten
Nehmen Sie nicht mehr Tabletten ein, als Sie sollten. Wenn Sie mehr Dobedipil einnehmen, als Sie sollten, kann es zu Beschwerden kommen, wie

Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf. Wenn Sie Ihren Arzt nicht erreichen kön-nen, gehen Sie sofort in die Notfallaufnahme des nächstgelegenen Kranken-hauses. Nehmen Sie die Tabletten und die Faltschachtel mit, damit der Arzt sieht, was Sie eingenommen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Dobedipil vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, nehmen Sie einfach am nächsten Tag die nächste Tablette zur üblichen Zeit. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme Ihrer Tabletten für länger als eine Woche vergessen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie wieder Tabletten einnehmen.

Wenn Sie die Einnahme von Dobedipil abbrechen
Brechen Sie die Behandlung nicht ab, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben, auch wenn Sie sich besser fühlen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Dobedipil Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. In den meisten Fällen gehen sie von selbst zurück, ohne dass die Behandlung abgebrochen werden muss.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:
Durchfall, Übelkeit und Kopfschmerzen.

Häufig:
Erkältung, Erbrechen, Magen-Darm-Beschwerden, Muskelkrämpfe, Müdig-keit/Erschöpfung, Ohnmacht, Schwindel, Schlafstörungen, Schmerzen, Appetit-losigkeit, Juckreiz, Hautausschlag, Halluzinationen, Erregung, aggressives Ver-halten, Harninkontinenz, Unfallneigung.
Halluzinationen, Erregung und aggressives Verhalten gingen nach Verringerung der Dosis oder Absetzen von Donepezilhydrochlorid zurück.

Gelegentlich:
Krampfanfälle, langsamer Herzschlag, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre sowie Magen-Darm-Blutungen, geringe Erhöhung des Blutspiegels eines be-stimmten Muskelenzyms (Kreatinkinase).

Selten:
Leberfunktionsstörungen (einschließlich Leberentzündung), unkontrollierte Be-wegungen des Körpers oder Gesichts (extrapyramidale Symptome), Störungen der Erregungsleitung im Herzen (sinoatrialer Block, atrioventrikulärer Block).

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemer-ken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpa-ckung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 30°C lagern.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Dobedipil 5 mg Filmtabletten»