Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten»

Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

WAS IST Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Der Name dieses Arzneimittels ist Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten. Es gehört zur Arzneimittelgruppe der so genannten nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR).
Es wird angewendet zur Minderung von Schwellungen, Rötungen und Schmerzen in Gelenken und Muskeln.
Es wird angewendet
- zur symptomatischen Langzeitbehandlung der rheumatoiden Arthritis (Entzündung der Gelenke) und Spondylitis ankylosans (ein Zustand, der Rücken und Wirbelsäule betrifft).
- bei akuten Schüben einer Arthrose (Entzündung der Gelenke). Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten sollten nur zur Kurzzeitbehandlung eines Schubes angewendet werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten darf nicht eingenommen werden und Sie müssen Ihren Arzt informieren,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Meloxicam oder einen der sonstigen Bestandteile von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten sind (siehe Abschnitt 6: Weitere Informationen).
Zeichen einer allergischen Reaktion sind: Hautausschlag, Schluck- oder Atembeschwerden, Schwellung von Lippen, Gesicht, Rachen und Zunge.
- wenn Sie allergisch gegen Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) sind oder wenn Sie während der Einnahme dieser Arzneimittel Zeichen von Asthma (pfeifender Atem), Nasenpolypen (verstopfte Nase), Schwellung von Haut oder Hautausschlag entwickelt haben.
- wenn Sie an einem Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben.
- wenn Sie sich in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft befinden.
- wenn Sie stillen.
- wenn Sie an einer schweren Lebererkrankung leiden.
- wenn Sie an einem schweren Nierenversagen leiden und keine Dialyse erhalten.
- wenn Sie in der Vergangenheit schon einmal eine Magen-, Darm- oder Gehirnblutung hatten oder an einer Blutgerinnungsstörung leiden.
- wenn Sie an einer schweren Herzschwäche leiden.
- wenn Sie jünger als 15 Jahre sind.
Nehmen Sie Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten nicht ein, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Meloxicam Winthrop 15mg Tabletten und Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker vor der Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten ist erforderlich,
- wenn Sie in der Vergangenheit bereits Magen- oder Darmbeschwerden wie Entzündungen der Magenschleimhaut (Gastritis) oder der Speiseröhre (Ösophagitis), Geschwüre, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung wie ulzerative Colitis oder Morbus Crohn hatten.
- wenn Sie älter sind.
- wenn Sie an Bluthochdruck leiden oder Leber-, Nieren- oder Herzerkrankungen haben.
- wenn Sie an Wassereinlagerung leiden. Diese äußert sich zum Beispiel in Form von geschwollenen Beinen und Knöcheln.
- wenn Sie hohe Kaliumspiegel im Blut (Hyperkaliämie) haben.
- wenn Sie in der Vergangenheit bereits einmal „Bronchialasthma“ hatten. Zeichen eines Bronchialasthmas sind pfeifender Atem, Kurzatmigkeit, Engegefühl in der Brust und Husten.
- wenn Sie vor kurzem operiert wurden.
- wenn Sie eine Spirale benutzen – ein so genanntes Intrauterinpessar (kurz IUP). Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten können die Wirkung der Spirale beeinträchtigen.
- wenn Sie in den ersten 6 Monaten der Schwangerschaft sind. Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten sollten in dieser Zeit nicht eingenommen werden, es sei denn, dies ist unbedingt notwendig. Ist eine Behandlung notwendig, sollte die Dosis so niedrig wie möglich und die Behandlung so kurz wie möglich sein.
Arzneimittel wie Meloxicam Winthrop® 15 mg Tabletten sind möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Herzanfälle („Herzinfarkt“) oder Schlaganfälle verbunden. Jedwedes Risiko ist wahrscheinlicher mit hohen Dosen und länger dauernder Behandlung. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Behandlungsdauer!
Wenn Sie Herzprobleme oder einen vorangegangenen Schlaganfall haben oder denken, dass Sie ein Risiko für diese Erkrankungen aufweisen könnten (z.B. wenn Sie hohen Blutdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinwerte haben oder Raucher sind), sollten Sie Ihre Behandlung mit Ihrem Arzt oder Apotheker besprechen.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, sprechen Sie vor der Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten mit Ihrem Arzt oder Apotheker, auch wenn einer der Punkte nur in der Vergangenheit auf Sie zugetroffen hat.
Schwangerschaft und Stillzeit
Sie dürfen Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten nicht einnehmen, wenn:
- Sie sich in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft befinden.
- Sie stillen.
Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn:
- Sie schwanger sind oder schwanger werden könnten.
- Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten kann das Schwangerwerden erschweren. Sie sollten Ihren Arzt informieren, wenn Sie eine Schwangerschaft planen oder Probleme haben schwanger zu werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Sie dürfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen, bevor Sie wissen, wie Sie auf die Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten reagieren. Sie fühlen sich unter Umständen benommen, schwindlig oder schläfrig oder haben Sehstörungen. In diesem Fall dürfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

WIE IST Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Die Dosis richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und der zu behandelnden Erkrankung. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit einem Getränk zu einer Mahlzeit ein.
Nehmen Sie die Tabletten jeden Tag zur gleichen Zeit ein. Die Einnahme wird so Teil Ihrer täglichen Routine.
Nehmen Sie nicht mehr als 15 mg Meloxicam pro Tag ein.
Wenn Sie sich nach ein paar Tagen nicht besser fühlen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Die üblichen Dosierungen sind:
Akute Schübe einer Arthrose
Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag. Ihr Arzt kann die Dosis auf 1 Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag erhöhen.
Rheumatoide Arthritis und Spondylitis ankylosans
1 Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag. Ihr Arzt kann die Dosis auf Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag senken.
Ältere Patienten und Patienten mit einem erhöhten Risiko für Nebenwirkungen
Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag.
Patienten mit Nierenbeschwerden
Patienten mit schwerem Nierenversagen, die eine Dialyse erhalten, sollten nicht mehr als
Meloxicam Winthrop 15 mg Tablette pro Tag einnehmen.
Sie dürfen Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten nicht einnehmen, wenn Sie an schwerem Nierenversagen leiden und keine Dialyse erhalten.
Kinder unter 15 Jahren
Sie dürfen Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten nicht an Kinder unter 15 Jahren geben.
Wenn Sie eine größere Menge von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten
Informieren Sie Ihren Arzt oder suchen sie die Notaufnahme des nächst gelegenen Krankenhauses auf. Denken Sie daran, alle verbliebenen Tabletten und die Packung mitzunehmen, damit der Arzt sieht, was Sie eingenommen haben.
Wenn Sie die Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten vergessen haben
Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie Ihr Versäumnis bemerken, es sei denn, es ist Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie die Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten abbrechen
Setzen Sie die Einnahme solange fort, bis Ihr Arzt Ihnen sagt, dass Sie die Behandlung absetzen sollen. Brechen Sie die Behandlung mit Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten nicht ab, nur weil Sie sich besser fühlen. Wenn Sie die Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten abbrechen, kann sich Ihre Erkrankung verschlechtern.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Hierzu zählen auch pflanzliche Arzneimittel. Dies ist wichtig, weil Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten die Wirkung bestimmter anderer Arzneimittel beeinträchtigen kann. Umgekehrt können auch andere Arzneimittel die Wirkung von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten beeinträchtigen.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker vor allem dann, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
- andere Schmerzmittel (Analgetika), insbesondere andere NSAR wie Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen. Die gleichzeitige Einnahme dieser Arzneimittel mit Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten kann das Risiko für Magengeschwüre und Magenblutungen erhöhen.
- Arzneimittel, die zur Blutverdünnung oder Auflösung von Blutgerinnseln angewendet werden, wie Warfarin oder Alteplase. Die gleichzeitige Einnahme dieser Arzneimittel mit Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten kann das Risiko für Magenblutungen erhöhen. Wenn die gemeinsame Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten mit Medikamenten zur Blutverdünnung unvermeidlich ist, wird Ihr Arzt unter Umständen einen Bluttest durchführen, um Ihre Blutgerinnung zu überprüfen.
- Lithium - eingesetzt zur Behandlung von psychischen Störungen.
- Wassertabletten (Diuretika) und Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzversagen. Hierzu zählen ACE-Hemmer (wie Captopril) und Beta-Blocker (wie Atenolol).
- Ciclosporin –zur Vorbeugung von Abstoßungsreaktionen bei Transplantationen eingesetzt. Bei der gleichzeitigen Anwendung mit Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten ist das Risiko für eine Beeinträchtigung der Nieren erhöht.
- Methotrexat - zur Behandlung bestimmter Tumore und anderer Beschwerden wie der rheumatoiden Arthritis eingesetzt.
- Cholestyramin zur Senkung hoher Cholesterinwerte.
- Kortikosteroide zur Behandlung von Allergien und Entzündungen.
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie mit der Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten beginnen, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Untersuchungen
Wenn Sie während der Behandlung mit Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten gleichzeitig eines der oben genannten Arzneimittel einnehmen, muss Ihr Arzt unter Umständen einige zusätzliche Untersuchungen, wie zum Beispiel Blut- oder Urintests, durchführen. Dies gilt vor allem, wenn Sie älter sind oder Nierenbeschwerden haben.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Brechen Sie die Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten ab und suchen Sie umgehend einen Arzt oder ein Krankenhaus auf, wenn:
- es zu Schwellungen von Händen, üßen, Knöcheln, Gesicht, Lippen oder Rachen kommt, die zu Schluck- oder Atembeschwerden führen können. Es kann auch zu juckenden Hautquaddeln oder zu Nesselsucht (Urtikaria) kommen. Dies kann ein Zeichen für eine allergische Reaktion auf Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten sein.
- Sie schwarzen, teerigen Stuhl haben oder frisches oder geronnenes Blut im Stuhl bemerken. Unter Umständen bemerken Sie in Erbrochenem auch dunkle Stückchen, die aussehen wie Kaffeesatz. Dies könnten Zeichen eines Magengeschwürs sein.
- sich an der Haut um Lippen, Augen, Mund, Nase und Genitalien Blasen bilden oder sich die Haut schält oder blutet. Sie haben unter Umständen auch grippeähnliche Symptome und Fieber. Dies könnten Zeichen des so genannten Stevens-Johnson-Syndroms sein.
Brechen Sie die Einnahme von Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten ab und informieren Sie Ihren Arzt so bald wie möglich, wenn Sie Folgendes bemerken:
- Verdauungsstörungen oder Sodbrennen, die schwer sein können. Dies könnten Zeichen einer Entzündung der Speiseröhre sein.
- Schwere Bauchschmerzen oder andere, ungewöhnliche Bauchbeschwerden.
Arzneimittel wie Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten sind möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Herzanfälle („Myokardinfarkt“) oder Schlaganfälle verbunden.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken:
Häufig (bei weniger als 1 von 10 Behandelten)
- Müdigkeit oder Atemlosigkeit. Es könnte sich hierbei um eine so genannte Anämie handeln.
- Benommenheit und Kopfschmerzen.
- Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Verstopfung, Blähungen und Durchfall.
- Hautausschläge und Juckreiz.
- Wassereinlagerungen, die zu Schwellungen von Beinen und Knöcheln führen können.
Gelegentlich (bei weniger als 1 von 100 Behandelten)
- Höhere Anfälligkeit für Infektionen. Dies könnte auf eine Abnahme der Zahl der weißen Blutkörperchen (Neutropenie) zurückzuführen sein oder auf andere Störungen des Blutbilds (Agranulozytose).
- Schwindel (Vertigo), Ohrgeräusche (Tinnitus) und Schläfrigkeit.
- Anstieg des Blutdrucks, sehr schneller, unregelmäßiger und starker Herzschlag (Palpitationen) und Hitzewallungen.
- Ein brennender Schmerz im Magen verbunden mit dem Gefühl, dass der Magen leer ist und mit Hungergefühl. Dies kann auf ein Magen-Darm-Geschwür zurückzuführen sein.
- Wunder, roter und geschwollener Mund.
- Bluttests zeigen eine Störung der Leberfunktion.
- Blut- oder Urintests zeigen eine Störung der Nierenfunktion.
- Zurückhalten von Natrium und Wasser.
- Hohe Kaliumspiegel im Blut (Hyperkaliämie). Dies kann zu unregelmäßigem oder ungewöhnlichem Herzschlag führen.
- Juckende Hautquaddeln (Urtikaria).
- Herzbeschwerden, die zu Kurzatmigkeit oder geschwollenen Knöcheln führen können (Herzinsuffizienz).
Selten (bei weniger als 1 von 1000 Behandelten)
- Verwirrtheit, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen (Schlaflosigkeit) und Albträume
- Sehstörungen (wie Verschwommensehen). Informieren Sie in diesem Fall umgehend Ihren Arzt.
- Asthmaanfälle bei manchen Patienten, die allergisch gegen Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) sind.
- Gelbfärbung der Haut und der Augen. Dies könnte Ausdruck einer Lebererkrankung wie Gelbsucht oder Hepatitis sein.
- Veränderungen der Nierenfunktion.
- Die Haut kann empfindlicher gegenüber Sonnenlicht sein.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder länger als ein paar Tage anhält oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden.
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Wenn Sie Schäden bemerken oder wenn die Tabletten zerbrochen oder beschädigt sind, lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten, bevor Sie die Tabletten einnehmen.
Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION ÜR DEN ANWENDER
Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten
Wirkstoff: Meloxicam
ür Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Meloxicam Winthrop 15 mg Tabletten»