Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Mönchspfeffer Ardeypharm»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Wirkungsweise
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Regelbeschwerden.
Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM eingenommen haben, als Sie sollten?
Wenn Sie versehentlich einmal eine größere Menge MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
Was müssen Sie beachten, wenn Sie zu wenig MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM eingenommen oder die Einnahme von MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM einmal vergessen haben?
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

a) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
b) Wichtige Warnhinweise zu bestimmten sonstigen Bestandteilen von MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM
Dieses Arzneimittel enthält 58 Vol.-% Alkohol.

Wie wird es angewendet?

WIE IST MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM EINZUNEHMEN?
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschrift, da MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM sonst nicht richtig wirken kann.
Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Flüssigkeit zum Einnehmen.
Bitte nehmen Sie MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM morgens nüchtern in etwas Flüssigkeit (z. B. Wasser) ein.
Dosierung
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollten Sie MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM folgendermaßen anwenden:
Es sollten 1mal täglich 30 Tropfen eingenommen werden
30 Tropfen entsprechen 1 ml Flüssigkeit.
Dauer der Anwendung
Die Einnahme sollte über mehrere Monate regelmäßig erfolgen und auch nach der Besserung der Beschwerden noch einige Wochen fortgesetzt werden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wann darf MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM nicht eingenommen werden?
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM darf nicht eingenommen werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Mönchspfefferfrüchte-Tinktur oder einem der sonstigen Bestandteile des Präparates.
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM darf nicht eingenommen werden bei Hypophysentumoren (Geschwulste der Hirnanhangdrüse) sowie bei Mammakarzinom (Brustkrebs).
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM ist bei Alkoholkranken nicht anzuwenden.
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM darf in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Im Tierversuch wurde nach Einnahme von Keuschlammfrüchten eine Beeinträchtigung der Milchproduktion gesehen.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt geworden. Aufgrund der dopaminergen Wirkung der Droge könnte jedoch eine wechselseitige Wirkungsabschwächung bei Gabe von Dopamin-Rezeptorantagonisten auftreten.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann auch MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM Nebenwirkungen haben.
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM auftreten?
Wie alle Arzneimittel kann MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:
mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig:
weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich:
weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten:
weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten:1 oder weniger von 10 000 Behandelten einschließlich Einzelfälle“

Gelegentlich können nach Einnahme von MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM Kopfschmerzen, Juckreiz oder abdominelle Beschwerden wie Übelkeit, Magen- oder Unterbauchschmerzen auftreten. In sehr seltenen ällen treten Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Quaddelsucht auf, teilweise sind auch schwere Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden möglich.
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Insbesondere bei Anzeichen von Überempfindlichkeitsreaktionen beenden Sie bitte die Anwendung von MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM und suchen unverzüglich Ihren Arzt auf. Nach Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM nicht nochmals angewendet werden.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilagen aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Das Verfalldatum dieser Packung ist auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum.
Nach Anbruch der Packung beträgt die Haltbarkeit 3 Monate.
Die für flüssige Naturstoff-Arzneimittel typischen Nachtrübungen beeinflussen nicht die Wirksamkeit.
Stand der Information:
[Monat/Jahr]

Zusätzliche Informationen

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
Gebrauchsinformation
Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM vorschriftsmäßig angewendet werden. Verwahren Sie diese Packungsbeilage. Vielleicht möchten sie diese später nochmals lesen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Gebrauchsinformation beinhaltet Informationen zu:
MÖNCHSPFEFFER ARDEYPHARM
Wirkstoff: Keuschlammfrüchte (Mönchspfefferfrüchte) -Tinktur


Bewertungen «Mönchspfeffer Ardeypharm»