Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Octaplex 500 I.E. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Octaplex gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Gerinnungsfaktoren bezeichnet werden. Es enthält die Vitamin-K-abhängigen Blutgerinnungsfaktoren II, VII, IX und X vom Menschen.

Octaplex wird zur Behandlung und zur Vorbeugung von Blutungen angewendet:

  • die von so genannten Vitamin-K-Antagonisten verursacht werden (z. B. Warfarin). Diese Arzneimittel blockieren die Wirkung von Vitamin K und führen zu einem Mangelzustand an Vitamin-K-abhängigen Blutgerinnungsfaktoren im Körper. Octaplex wird angewendet, wenn eine schnelle Korrektur des Mangels erforderlich ist.
  • bei Personen, die an einem angeborenen Mangel eines der Vitamin-K-abhängigen Blutgerinnungsfaktoren II oder X leiden. Octaplex wird angewendet, wenn ein hochgereinigtes Einzelfaktorkonzentrat nicht zur Verfügung steht.

Wie wird es angewendet?

Die Behandlung mit Octaplex sollte unter Aufsicht eines auf Blutgerinnungsstörungen spezialisierten Arztes begonnen werden.

  • Zuerst wird das Pulver in Wasser aufgelöst.
  • Dann wird die Lösung in eine Vene infundiert (intravenöse Anwendung).

Wie viel Octaplex Sie erhalten und für wie lange, hängt davon ab,

  • wie schwerwiegend Ihre Erkrankung ist;
  • wo die Blutung auftritt und wie stark sie ist, sowie
  • von Ihrem Allgemeinzustand.

Wenn Sie eine größere Menge von Octaplex erhalten haben als Sie sollten Im Falle einer Überdosierung besteht ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von

  • gerinnungsabhängigen Komplikationen (z. B. Herzinfarkt, Blutgerinnsel in Venen oder Lungen),
  • disseminierter intravasaler Koagulation (eine schwere Krankheit, bei der sich überall im Körper Blutgerinnsel bilden).

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Octaplex Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Allergische Reaktionen
Bei manchen Patienten können allergische Reaktionen und Fieber auftreten.

Erkrankungen des Immunsystems: Selten (bei 1 bis 10 Behandelten von 10.000)
In seltenen Fällen können Patienten, die im Rahmen einer Substitutionstherapie mit Octaplex behandelt werden, neutralisierende Antikörper (Inhibitoren) gegen die enthaltenen Gerinnungsfaktoren entwickeln. Treten derartige Inhibitoren auf, ist die
Plasmaersatztherapie nicht sehr wirkungsvoll.

Allgemeine Beschwerden Selten (bei 1 bis 10 Behandelten von 10.000)
Ein Anstieg der Körpertemperatur (Fieber) wurde bislang nicht beobachtet, kann jedoch in seltenen Fällen auftreten.

Erkrankungen des Gefäßsystems
Mit der Verabreichung dieses Arzneimittels ist das Risiko der Blutpropfbildung verbunden.

Erkrankungen des Nervensystems
Selten (bei 1 bis 10 Behandelten von 10.000)
In seltenen Fällen können Kopfschmerzen auftreten.

Laboruntersuchungen
Selten (bei 1 bis 10 Behandelten von 10.000)
In seltenen Fällen wurde ein vorübergehender Anstieg der Leberwerte (Transaminasen) beobachtet.

Sonstige
Das im Präparat enthaltene Heparin kann einen plötzlichen Abfall der Zahl der Blutplättchen im Blut verursachen. Dies ist eine alllergische Reaktion, die als „Heparin-induzierte Thrombozytopenie vom Typ II“ bezeichnet wird. Bei Patienten ohne eine vorbestehende Überempfindlichtkeit gegenüber Heparin kann dieser Abfall der Blutplättchenzahl in seltenen Fällen 6 – 14 Tage nach Behandlungsbeginn auftreten. Bei Patienten mit bestehender Überempfindlichkeit gegenüber Heparin kann sich diese Veränderung innerhalb weniger Stunden nach dem Beginn der Behandlung entwickeln.
Bei Patienten, bei denen die genannte allergische Reaktion auftritt, muss die Behandlung mit Octaplex sofort beendet werden. Diese Patienten dürfen auch in Zukunft keine heparinhaltigen Arzneimittel mehr erhalten.

Informationen zur Virussicherheit siehe Abschnitt 2.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen Octaplex nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht über 25°C lagern. Nicht einfrieren. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Das gebrauchsfertige Präparat wird unmittelbar nach dem Auflösen und nur einmal verwendet.


Bewertungen «Octaplex 500 I.E. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung»