Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«PANTOPRAZOL BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten»

PANTOPRAZOL BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten
PANTOPRAZOL BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten
PANTOPRAZOL BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

PANTO BASICS gehört zur Arzneimittelgruppe der Protonenpumpenhemmer.
Die Salzsäure, die für den Säuregehalt des Magensafts verantwortlich ist, wird mit Hilfe der so genannten Protonenpumpen über die Magenschleimhaut ausgeschieden. PANTO BASICS hemmt die Protonenpumpenaktivität und senkt somit den Säuregehalt im Magen.
- PANTO BASICS ist zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer Formen der Speiseröhrenentzündung (leichte bis mittelschwere Refluxösophagitis) und Magen- (Magenulkus) oder Zwölffingerdarmgeschwüren (Duodenalulkus) angezeigt.
- PANTO BASICS ist darüber hinaus zur Langzeitbehandlung von Patienten, die unter einer Überproduktion an Magensäure leiden (z.B. Zollinger-Ellison-Syndrom), angezeigt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

PANTO BASICS darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Pantoprazol oder einen der sonstigen Bestandteile von PANTO BASICS sind.
- wenn Sie Atazanavir (zur Behandlung von HIV-Infektionen) einnehmen.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von PANTO BASICS ist erforderlich,
Informieren Sie Ihren Arzt, bevor sie die Einnahme von PANTO BASICS beginnen,
- wenn Sie schwanger sind, planen schwanger zu werden oder stillen (siehe „Schwangerschaft und Stillzeit“).
- wenn Sie an einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden.
- wenn Sie verringerte Vitamin B12-Reserven oder Risikofaktoren für eine verminderte Vitamin-B12-Resorption haben und PANTO BASICS über längere Zeiträume einnehmen müssen, da PANTO BASICS zu einer verminderten Resorption von Vitamin B 12 führen kann.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie unter einem der folgenden Symptome leiden oder vor kurzem gelitten haben: Unbeabsichtigter Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen und Bluterbrechen oder dunkler Stuhl, Schluckbeschwerden, Blässe und Schwächegefühl (Anämie). Ihr Arzt kann eine zusätzliche Untersuchung, eine so genannte Endoskopie, vornehmen oder vorgenommen haben, um Ihren Zustand zu diagnostizieren und/oder eine bösartige Erkrankung auszuschließen.
Eine magensaftresistente Tablette enthält 4,36 mg Natrium, 36,2 mg Mannitol und 2,72 mg Propylenglycol.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Es liegen nur begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von PANTO BASICS bei schwangeren Frauen vor. Es gibt keine Informationen darüber, ob Pantoprazol in die menschliche Muttermilch übergeht. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie dieses Arzneimittel nur anwenden, wenn Ihr Arzt entscheidet, dass der Nutzen für Sie das potentielle Risiko für Ihr ungeborenes Kind/den Säugling übersteigt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
PANTO BASICS hat in der Regel keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Jedoch kann das Auftreten von Nebenwirkungen wie Schwindelgefühl und Verschwommensehen die Reaktionsfähigkeit beeinflussen, was die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigen kann.

Wie wird es angewendet?

Wie ist PANTO BASICS einzunehmen?
Nehmen Sie PANTO BASICS immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art und Dauer der Anwendung
Nehmen Sie die Tablette(n) unzerkaut und unzerteilt mit etwas Flüssigkeit vor der Mahlzeit ein.
Dosierung
Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre:
Bei Refluxösophagitis
Täglich eine Tablette PANTO BASICS morgens vor dem Frühstück. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel Wochen. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie lange Sie Einnahme des Arzneimittels fortsetzen müssen. Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt kann die Dosis verdoppelt werden.
Erwachsene:
Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre:
Die übliche Dosis für die Behandlung von Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren beträgt 1 Tablette PANTO BASICS (40 mg) morgens eine Stunde vor dem Frühstück.
Die übliche Behandlungsdauer beträgt bei Zwölffingerdarmgeschwüren Wochen und bei Magengeschwüren Wochen. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie lange Sie die Einnahme von PANTO BASICS fortsetzen müssen. Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt kann die Dosis verdoppelt werden.
Zollinger-Ellison-Syndrom:
Die übliche Anfangsdosis für die Behandlung des Zollinger-Ellison-Syndroms beträgt zweimal täglich 1 Tablette PANTO BASICS (40 mg). Sie sollten die erste Tablette morgens und die zweite Tablette kurz vor dem Abendessen einnehmen. Ihr Arzt kann die Dosis später je nach Bedarf anpassen.
Kinder:
PANTO BASICS wird im Allgemeinen nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren empfohlen. Bei Jugendlichen ( Jahre) sollte es nur zur Behandlung einer Entzündung der Speiseröhre (Refluxösophagitis) angewendet werden.
Ältere Patienten und Patienten mit Nierenschaden:
Eine Tagesdosis von 40 mg (1 Tablette PANTO BASICS) sollte nicht überschritten werden.
Patienten mit Leberschaden:
Eine Tablette PANTO BASICS (40 mg) sollte jeden zweiten Tag gegeben werden.
Wenn Sie eine größere Menge PANTO BASICS eingenommen haben, als Sie sollten
Suchen Sie umgehend Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf. Nehmen Sie bitte die restlichen Tabletten und den Umkarton mit, damit man im Krankenhaus schnell weiß, um welche Tabletten es sich handelt.
Wenn Sie die Einnahme von PANTO BASICS vergessen haben
Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie ein, sobald Sie es bemerken. Wenn es jedoch schon Zeit für Ihre nächste Dosis ist, überspringen Sie die vergessene Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie die Einnahme von PANTO BASICS abbrechen
Brechen Sie die Einnahme von PANTO BASICS nur ab, wenn Ihr Arzt es Ihnen verordnet hat. Wenn Sie die Tabletten zu früh absetzen, können Ihre Symptome erneut auftreten.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von PANTO BASICS mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige, pflanzliche oder homöopathische Arzneimittel handelt. Denken Sie daran, Ihren Arzt über Ihre Behandlung mit PANTO BASICS zu informieren, wenn Ihnen ein anderes Arzneimittel verschrieben wird und Ihre Behandlung mit PANTO BASICS noch nicht beendet ist.
Hinweis:
Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
- Arzneimittel, die Atazanavir enthalten (zur Behandlung von HIV-Infektionen)
- Arzneimittel, die Ketoconazol (oder Itraconazol) enthalten (zur Behandlung von Pilzinfektionen), da PANTO BASICS die Konzentration dieser Wirkstoffe in Ihrem Körper beeinflussen kann.
- Arzneimittel zur Blutverdünnung, z.B. Warfarin, Phenprocoumon oder Acenocoumarol. Es kann notwendig sein, Ihre Blutgerinnung häufiger zu überprüfen.
Bei Einnahme von PANTO BASICS zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nehmen Sie PANTO BASICS mit etwas Flüssigkeit eine Stunde vor dem Frühstück ein.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann PANTO BASICS Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Sollten Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie dies unverzüglich Ihrem Arzt oder Apotheker mit:
- Schmerzen im Mund oder Rachen
- Blasenbildung oder Geschwüre auf Ihrer Haut
- Anschwellen Ihres Mundes, Ihrer Lippen oder Ihrer Zunge
- Erhöhte Pulszahl
- Übermäßiges Schwitzen
Sollten Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie dies schnellstmöglich Ihrem Arzt oder Apotheker mit:
- Gelbfärbung Ihrer Haut oder Ihrer Augäpfel
- Veränderungen (erhöhte oder verringerte) Urinmenge
- Blutspuren im Urin
Gelegentliche Nebenwirkungen:
- Kopfschmerzen
- Schwindelgefühl
- Durchfall
- Übelkeit
- Erbrechen
- Blähungen
- Verstopfung
- Mundtrockenheit
- Magenschmerzen
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Schwächegefühl
- Erhöhungen einiger Stoffe in der Leber (Transaminasen, -GT)
- Schlafstörungen
Seltene Nebenwirkungen:
- Sehstörungen / Verschwommensehen
- Blasenbildung auf der Haut
- Anschwellen der Fußgelenke, Beine, Arme, Zunge oder des Rachens
- Erhöhte Pulszahl
- Übermäßiges Schwitzen
- Muskelschmerz
- Gelenkschmerzen
- Erhöhte Fette im Blut
- Gewichtsveränderungen
- Fieber
- Erhöhungen einiger Stoffe in der Leber (Bilirubin, zeigt sich oftmals als Gelbfärbung der Haut oder der Augäpfel)
- Depressionen
Sehr seltene Nebenwirkungen:
- Verringerung der weißen Blutkörperchen (zeigt sich häufig in Form vermehrter Infektionen)
- Verringerung der Blutplättchen (zeigt sich häufig als Neigung zu Blutergüssen und Blutungen)
- Orientierungslosigkeit
Die folgenden Nebenwirkungen wurden im Zuge von Postmarketingstudien beobachtet. Daher kann eine genaue Häufigkeit nicht angegeben werden:
- Leberprobleme (zeigen sich häufig in Form von Gelbfärbung der Haut und der Augäpfel)
- Halluzinationen
- Verwirrtheit
- Anschwellen der Nieren (manchmal als Schmerzen im Bereich des unteren Rückens wahrzunehmen)
- Veränderungen bei der Urinmenge (erhöht oder verringert)
- Blutspuren im Urin
- Allergische Hautreaktionen (Blasenbildung und Geschwüre auf der Haut)
- Lichtempfindlichkeit
Sie sollten die Einnahme von PANTO BASICS abbrechen und Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie die Symptome eines Angioödems bei sich beobachten, z.B.
• Anschwellen des Gesichts, der Zunge oder des Rachens
• Schluckbeschwerden
• Nesselsucht und Atembeschwerden
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Einige Nebenwirkungen können eine Behandlung erfordern.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen PANTO BASICS nach dem auf dem Umkarton und der Blisterverpackung nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
PANTO BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten
Wirkstoff: Pantoprazol
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
• Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «PANTOPRAZOL BASICS 40 mg magensaftresistente Tabletten»