Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Pantoprazol Bluefish 20 mg magensaftresistente Tabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Pantoprazol gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die man Protonenpumpenhemmer nennt. Protonenpumpenhemmer verringern die Menge an Magensäure, die Ihr Magen herstellt.

Pantoprazol Bluefish wurde Ihnen verschrieben, weil Sie eine Erkrankung haben, die durch die Magensäure verursacht werden.

Pantoprazol Bluefish 20 mg magensaftresistente Tabletten werden angewendet:

  • zur Behandlung einer leichten gastroösophagealen Reflux-Krankheit (einer Krankheit, bei der Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließen kann, was mit einer Speiseröhrenentzündung verbunden sein kann), die durch Magensäuresekretion und die damit einhergehenden Beschwerden wie Sodbrennen, saures Aufstoßen und Schmerzen beim Schlucken verursacht wird,
  • zur Langzeitbehandlung und zur Vorbeugung vor Rückfällen der Reflux-Ösophagitis (Speiseröhrenentzündung durch Rückfluss: eine Erkrankung, bei der das Zurückfließen von Mageninhalt in die Speiseröhre zu Entzündungen und Schmerzen führt),
  • zur Vorbeugung vor Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren infolge der Anwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln bei Hochrisikopatienten, die eine Dauerbehandlung mit solchen Arzneimitteln benötigen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Pantoprazol Bluefish darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Pantoprazol oder einen der sonstigen Bestandteile von Pantoprazol Bluefish sind,
  • wenn Sie Atazanavir (das zur Behandlung der HIV-Infektion angewendet wird) einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Pantoprazol Bluefish ist erforderlich Bitte informieren Sie den Arzt, der Ihnen dieses Arzneimittel verschrieben hat,

  • wenn Sie an einer starken Einschränkung Ihrer Leberfunktion leiden. Im Falle einer schweren Lebererkrankung sollte Ihr Arzt Ihre Leberfunktion überwachen, solange Sie Pantoprazol Bluefish einnehmen. • wenn bei Ihnen eine Störung der Vitamin-B-Aufnahme diagnostiziert wurde.
  • wenn Ihr Arzt Ihnen Pantoprazol Bluefish zusammen mit entzündungshemmenden Arzneimitteln zur Behandlung Ihrer Schmerzen oder rheumatischen Erkrankung verordnet hat: bitte lesen Sie auch die Packungsbeilagen dieser Arzneimittel sorgfältig durch.
  • wenn Sie Pantoprazol Bluefish langfristig (länger als 1 Jahr) einnehmen: Ihr Arzt wird wahrscheinlich Ihren Gesundheitszustand regelmäßig überwachen. Sie sollten ihm bei jedem Arztbesuch über jegliche neuen und ungewöhnlichen Beschwerden und Umstände Bericht erstatten.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen die folgenden Symptome auftreten oder vor Kurzem aufgetreten sind: Schwierigkeiten beim Schlucken, unbeabsichtigter Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen oder Erbrechen von Blut, oder dunkel gefärbter Stuhl. Ihr Arzt kann eine zusätzliche Untersuchung, genannt Endoskopie, durchführen, um Ihre Erkrankung zu diagnostizieren und/oder eine bösartige Erkrankung auszuschließen.

Pantoprazol Bluefish wird für Kinder nicht empfohlen.

Bei Einnahme von Pantoprazol Bluefish mit anderen Arzneimitteln
Die gleichzeitige Anwendung anderer Arzneimittel kann die Wirksamkeit und Sicherheit dieses Arzneimittels beeinflussen. Umgekehrt kann auch Pantoprazol Bluefish die Wirksamkeit und Sicherheit anderer Arzneimittel beeinflussen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Denken Sie daran, Ihren Arzt über die Behandlung mit Pantoprazol Bluefish zu informieren, wenn Ihnen während der laufenden Behandlung ein anderes Arzneimittel verschrieben wird.

Es ist besonders wichtig, dass Sie Ihren Arzt informieren,

  • wenn Sie Atazanavir anwenden, das zur Behandlung einer HIV-Infektion verwendet wird.
  • wenn Sie Ketoconazol oder Itraconazol anwenden, die zur Behandlung von Pilzinfektion verwendet werden, da Pantoprazol deren Konzentrationen in ihrem Körper beeinflussen kann.
  • wenn Sie gerinnungshemmende Arzneimittel (Antikoagulanzien) wie z.B. Warfarin anwenden, da es erforderlich sein kann, Ihre Gerinnungswerte häufiger zu kontrollieren.

Bei Einnahme von Pantoprazol Bluefish zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Nehmen Sie Pantoprazol Bluefish eine Stunde vor dem Essen mit Wasser ein.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Die Erfahrungen mit der Anwendung von Pantoprazol Bluefish bei schwangeren Frauen sind begrenzt. Es gibt keine Informationen über die Ausscheidung von Pantoprazol in die menschliche Muttermilch. Wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie stillen, sollten Sie dieses Arzneimittel nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt den Nutzen für Sie größer einschätzt als das mögliche Risiko für Ihr ungeborenes Kind oder Baby.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen bekannt.

Nebenwirkungen wie Schwindel oder Sehstörungen können auftreten und Ihre Reaktionsfähigkeit vermindern.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Pantoprazol Bluefish immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung:
Zerkauen und zerkleinern Sie Pantoprazol Bluefish nicht, sondern schlucken Sie die Tabletten unzerkaut mit Flüssigkeit eine Stunde vor einer Mahlzeit.

Dosierung:
Nehmen Sie Pantoprazol Bluefish immer genau nach Anweisung Ihres Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich über die Dosierung nicht ganz sicher sind.

Behandlung einer leichten Reflux-Krankheit und der damit einhergehenden Beschwerden (z.B. Sodbrennen, saurem Aufstoßen und Schmerzen beim Schlucken): Die empfohlene Dosierung ist 1 Tablette (20 mg) täglich.

Langzeitbehandlung und die Rezidivprophylaxe bei Reflux-Ösophagitis: Die empfohlene Dosierung für die Langzeitbehandlung ist 1 Tablette (20 mg) täglich; im Falle eines erneuten Auftretens der Beschwerden wird die Dosis auf 40 mg täglich (2 x 20 mg) erhöht.

Vorbeugung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren infolge der Einnahme von entzündungshemmenden Arzneimitteln: Die empfohlene Dosis ist 1 Tablette (20 mg) täglich.

Ältere Patienten und Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion: Eine Tagesdosis von 40 mg sollte nicht überschritten werden.

Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion: Eine Tagesdosis von 20 mg sollte nicht überschritten werden.

Kinder: Pantoprazol Bluefish sollte bei Kindern nicht angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Pantoprazol Bluefish eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie selbst oder jemand, den Sie kennen, versehentlich viel mehr Pantoprazol Bluefish als die verordnete Dosis (eine Überdosis) eingenommen haben/hat, müssen Sie sich sofort einen Arzt kontaktieren.

Wenn Sie die Einnahme von Pantoprazol Bluefish vergessen haben
Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie ein, sobald Sie sich daran erinnern, es sei denn, es ist schon fast Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie keine doppelte Dosis ein, um für die vergessene Dosis auszugleichen.

Wenn Sie die Einnahme von Pantoprazol Bluefish abbrechen
Verändern Sie nicht die Dosierung und brechen Sie die Einnahme von Pantoprazol Bluefish nicht ab, ohne vorher darüber mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Pantoprazol Bluefish Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die Häufigkeiten sind definiert als:
Häufig (betrifft mehr als 1 Person von 100, aber weniger als 1 Person von 10):
Gelegentlich (betrifft mehr als 1 Person von 1.000, aber weniger als 1 Person von 100): Selten (betrifft mehr als 1 Person von 10.000, aber weniger als 1 Person von 1.000): Sehr selten (betrifft weniger als 1 Person von 10.000)

Häufig: Oberbauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Blähungen und Kopfschmerzen.

Gelegentlich: Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Verschwommensehen und allergische Reaktionen wie Juckreiz und Ausschlag.

Selten: Mundtrockenheit, Gelenksschmerzen. Depressionen, Halluzinationen, Desorientiertheit, Verwirrtheit, insbesondere bei Patienten mit entsprechender Veranlagung für diese Beschwerden. Diese Beschwerden können sich bei Patienten, die bereits vorher daran gelitten haben, auch verschlimmern.

Sehr selten: Mangel an weißen Blutkörperchen (Leukopenie), Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie), Anschwellen von Händen und Füßen, schwere Leberzellschädigung damit verbundene Gelbsucht mit möglichem Leberversagen, schwere allergische Reaktionen in Form von akuten Allgemeinsymptomen, mit einem möglicherweise akutem und erheblichen Blutdruckabfall, erhöhte Leberenzymwerte und Triglyzerid-Spiegel, erhöhte Körpertemperatur, Muskelschmerzen, Depressionen, Nierenentzündung, Nesselausschlag, Überempfindlichkeit/Anfälle lokaler Haut- und Schleimhautschwellungen im Gesicht, an Gliedmaßen, Lippen, Zunge, Kehlkopf und/oder Stimmbändern (Angioödem, siehe besondere Warnhinweise unten), Lichtempfindlichkeitsreaktionen und schwere Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom, Erythema multiforme und toxische epidermale Nekrolyse (Lyell-Syndrom).

Sie müssen die Einnahme von Pantoprazol Bluefish beenden und müssen sofort Ihren Arzt aufsuchen, wenn bei Ihnen Symptome eines Angioödems auftreten wie:

  • Schwellungen von Gesicht, Zunge oder Rachen
  • Schwierigkeiten beim Schlucken
  • Nesselausschläge und Atemschwierigkeiten

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Blister: Nicht über 30º C lagern.
HDPE-Flasche: Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Verpackung nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Pantoprazol Bluefish 20 mg magensaftresistente Tabletten»