Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Paracetamol Accord 500 mg Brausetabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Paracetamol Accord enthalten Paracetamol, bei dem es sich um ein leichtes Schmerzmittel handelt, und das bei Fieber die Körpertemperatur senkt. Es wird empfohlen, die Tabletten zur Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und/oder Fieber einzunehmen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Paracetamol Accord darf nicht eingenommen werden
• Wenn Sie gegen Paracetamol oder einen der sonstigen Bestandteile der Paracetamol Accord überempfindlich (allergisch) sind.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Paracetamol Accord ist erforderlich
Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn
• bei Ihnen Leberprobleme bestehen, einschließlich von Leberproblemen, die durch übermäßigen Alkoholgenuss bedingt sind;
• Sie an einem Gilbert-Syndrom (Meulengracht-Krankheit, leichte Gelbsucht) leiden;
• bei Ihnen Nierenprobleme bestehen;
• Sie an Flüssigkeitsmangel (Dehydratation) und chronischer Fehlernährung leiden;
• Sie eine Langzeitbehandlung mit höheren Dosen Paracetamol erhalten;
• Sie an Asthma leiden und gegen Acetylsalicylsäure (z. B. Aspirin) überempfindlich sind;
• Sie mit anderen Paracetamol enthaltenden Arzneimitteln behandelt werden;
• Sie auch nach der Behandlung mit Paracetamol Fieber haben:
• bei Ihnen ein Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (Enzymmangel) besteht.
• Hämolytische Anämie (abnormer Zerfall der roten Blutkörperchen)
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Wenn Sie schwanger sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie Paracetamol Accord einnehmen.
Paracetamol geht in die Muttermilch über. Paracetamol kann in der Stillzeit in therapeutischen Dosen angewendet werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Paracetamol hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Paracetamol Accord
Dieses Arzneimittel enthält 503 mg Natrium. Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.
Dieses Arzneimittel enthält Sorbit. Bitte nehmen Sie Paracetamol Accord erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

WIE IST PARACETAMOL ACCORD EINZUNEHMEN?
Diese Darreichungsform ist ausschließlich für die Anwendung durch Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren vorbehalten.
Kinder:
Kinder unter 12 Jahren:
Darf nicht von Kindern unter 12 Jahren eingenommen werden.
Bei Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren und mit einem Körpergewicht von 41 bis 50 kg liegt die Einzeldosierung bei einer Tablette. Nach Bedarf wird die Anwendung alle 4 - 6 Stunden wiederholt, ohne jedoch 4 Tabletten pro Tag zu überschreiten.
Jugendliche von 16 bis 18 Jahren und einem Körpergewicht von mehr als 50 kg erhalten die Erwachsenendosierung.
Erwachsene:
Die übliche Erwachsenendosis beträgt eine bis zwei Tabletten mit 500 mg, alle Stunden, und bis zu maximal 6 Tabletten (3000 mg) in 24 Stunden.
Maximale Tagesdosis:
Die maximale Paracetamol-Tagesdosis darf 3 g nicht überschreiten.
Die maximale Einzeldosis beträgt 1 g (2 Brausetabletten).
Sollten die Schmerzen länger als 5 Tage anhalten, oder falls das Fieber mehr als 3 Tage weiter besteht oder weiter ansteigt oder sich andere Symptome einstellen, muss die Behandlung abgesetzt und ein Arzt hinzugezogen werden.
Sollten Beschwerden weiter bestehen bleiben oder sich verschlimmern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Die angegebene Dosis darf nicht überschritten werden. Der Verschluss enthält ein Trocknungsmittel, das nicht gegessen werden darf.
Paracetamol Accord können mit oder ohne Nahrungsmittel oder Getränke eingenommen werden.
Wenn Sie weitere Frage zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wenn Sie eine größere Menge von Paracetamol Accord eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person versehentlich mehr als die angegebene Dosierung (eine Überdosierung) eingenommen haben/hat, sollten Sie sofort einen Arzt verständigen – auch wenn Sie sich wohl fühlen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass es zu einer verzögerten, schwerwiegenden Schädigung der Leber kommt.
Wenn Sie die Einnahme von Paracetamol Accord vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Dosis vergessen, nehmen Sie diese Dosis so bald als möglich ein – außer dass es fast Zeit für Ihre nächste Dosis ist. Vergessen Sie nicht, zwischen den Dosen einen Zeitabstand von mindestens vier Stunden zu lassen.
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Paracetamol Accord mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Informieren Sie vor dem Einnehmen von Paracetamol Accord Ihren Arzt, wenn Sie:
• Arzneimittel zum Verdünnen des Bluts (Antikoagulanzien wie z. B. Warfarin) einnehmen;
• Arzneimittel gegen Übelkeit und Erbrechen (z. B. Metoclopramid, Domperidon) einnehmen;
• Arzneimittel zum Behandeln hoher Cholesterinwerte (Colestyramin) einnehmen;
• Probenecid einnehmen (Arzneimittel zur Behandlung erhöhter Harnsäurespiegel im Blut – Gicht);
• Arzneimittel zur Behandlung von Fieber oder leichten Schmerzen einnehmen (Acetylsalicylsäure, Salicylamid);
• Barbiturate und trizyklische Antidepressiva (zur Behandlung der Depression) einnehmen;
• Arzneimittel zur Epilepsie-Behandlung (Lamotrigin) einnehmen;
• Arzneimittel zur Behandlung der Tuberkulose (Isoniazid) einnehmen;
Wirkungen von Paracetamol auf Laborwerte
Untersuchungen auf Harnsäure und Blutzucker können beeinträchtigt werden.
Bei Einnahme von Paracetamol Accord zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Die Aufnahme von Paracetamol wird nicht wesentlich beeinflusst, wenn die Einnahme zusammen mit einer Mahlzeit erfolgt.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Paracetamol Accord Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Selten: Ödem (normabweichende Flüssigkeitsansammlung unter der Haut), Sehstörungen, einfacher Hautausschlag oder Nesselsucht (Urtikaria, dunkelroter Hautausschlag), Blutung (Hämorrhagie), Bauchschmerz, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Fieber, Ruhigstellung (Sedierung), Störungen der Blutplättchen (Gerinnungsstörungen), Störungen der Stammzellen (Störungen der blutbildenden Zellen im Knochenmark), normabweichende Leberfunktion, Leberinsuffizienz, Absterben von Leberzellen (Nekrose), Gelbsucht, Überdosierung und Vergiftung, Zittern (Tremor), Kopfschmerzen, Depression, Verwirrtheit, Halluzinationen, Schwitzen, Juckreiz (Pruritus), Angiödem (Anschwellen von Gesicht, Mund und Händen).
Sehr selten: Hepatotoxizität (durch chemische Substanzen bedingte Schädigung der Leber), Überempfindlichkeitsreaktion, die ein Abbrechen der Behandlung erforderlich macht (sofortige, schwere allergische Reaktion), Thrombozytopenie (verringerte Anzahl roter Blutkörperchen), Leukozytopenie (verringerte Anzahl weißer Blutkörperchen), Neutropenie (verringerte Anzahl an Neutrophilen im Blut), Agranulozytose (verringerte Anzahl von Granulozyten, einer Untergruppe der weißen Blutkörperchen), hämolytische Anämie (vorzeitige Zersetzung roter Blutkörperchen), Hypoglykämie (zu niedriger Blutzuckerspiegel), getrübter Harn und Nierenerkrankungen.
Weitere Nebenwirkungen von Paracetamol, deren Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abgeschätzt werden kann: epidermische Nekrolyse (lebensbedrohliche Hauterkrankung), Erythema multiforme (allergische Reaktion oder Infektion der Haut), Stevens–Johnson-Syndrom (eine schwere, lebensbedrohliche Hauterkrankung), Ansammlung von Flüssigkeit im Kehlkopf, anaphylaktischer Schock (schwere allergische Reaktion), Anämie (verringerte Anzahl roter Blutkörperchen), Veränderungen der Nierenfunktion (schwere Nierenschädigung), interstitielle Nephritis (Nierenerkrankung), Hämaturie (Blut im Harn), Anuresis (Unfähigkeit, Wasser zu lassen), gastrointestinale Effekte (Magengeschwüre und -blutungen) und Unbehagen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 30 C lagern.
Das Polypropylen-Röhrchen fest verschlossen halten.
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit und Licht zu schützen.
Sie dürfen Paracetamol Accord nicht verwenden, wenn Sie Folgendes bemerken: sichtbare Anzeichen des Verfalls wie braune oder schwarze Flecken auf den Tabletten, Aufwölben der Tabletten oder Verfärbung der Tabletten.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

zum Zulassungsbescheid Zul.-Nr. 71383.00.00
___________________________________________________________
Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
PCX Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Paracetamol Accord 500 mg Brausetabletten
Wirkstoff: Paracetamol
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Paracetamol Accord 500 mg Brausetabletten»