Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Quetiapin dura 150 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Quetiapin dura gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Antipsychotika bezeichnet werden. Antipsychotika werden eingesetzt, um Erkrankungen zu behandeln, die folgende Krankheitszeichen verursachen:
- Möglicherweise sehen, hören oder fühlen Sie Dinge, die nicht vorhanden sind, glauben Dinge, die nicht wahr sind oder fühlen sich ungewöhnlich misstrauisch, ängstlich, verwirrt, schuldig, angespannt oder niedergeschlagen.
- Möglicherweise sind Sie sehr erregt, in Hochstimmung, aufgewühlt, enthusiastisch oder überaktiv oder haben ein schlechtes Urteilsvermögen und sind dabei aggressiv oder zeigen störende oder aggressive Verhaltensweisen.
-22-
-22-
Beeinträchtigungen Ihrer Gemütslage verbunden mit Traurigkeit. Sie fühlen sich unter Umständen niedergeschlagen, schuldig, antriebslos und Sie leiden an Appetitlosigkeit und/oder können nicht schlafen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON QUETIAPIN DURA BEACHTEN?

Quetiapin dura darf nicht eingenommen werden, wenn Sie
- überempfindlich (allergisch) gegen Quetiapin oder einen der sonstigen
Bestandteile von Quetiapin dura sind (siehe Abschnitt 6. Weitere
Informationen).
- eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
- bestimmte Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion (AIDS)
- Arzneimittel gegen Pilzerkrankungen, die Wirkstoffe vom Azoltyp enthalten
- Erythromycin oder Clarithromycin (zur Behandlung von Infektionen)
- Nefazodon (zur Behandlung von Depressionen).
Sie dürfen Quetiapin dura nicht einnehmen, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft. Sprechen Sie vor der Einnahme von Quetiapin dura mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Quetiapin dura ist erforderlich, wenn Sie
Ältere Menschen, die an Demenz (Verlust bestimmter Hirnfunktionen) leiden, sollten Quetiapin dura nicht einnehmen. Der Grund dafür liegt darin, dass die Arzneimittelgruppe, zu der Quetiapin dura gehört, bei älteren Demenzkranken das Schlaganfallrisiko und in manchen ällen das Todesrisiko erhöhen kann.
Informieren Sie vor der Einnahme von Quetiapin dura Ihren Arzt, wenn Sie
- oder ein Familienmitglied an einer Herzerkrankung, z. B. einer
Herzrhythmusstörung leiden.
- einen niedrigen Blutdruck haben.
- bereits einmal einen Schlaganfall hatten, vor allem wenn Sie älter sind.
- an einer Lebererkrankung leiden.
- in der Vergangenheit ein Krampfanfall hatten.
- Diabetiker sind oder ein Diabetesrisiko haben. Wenn dies der Fall ist, wird Ihr
Arzt während der Behandlung mit Quetiapin dura Ihre Blutzuckerwerte
kontrollieren.
- wenn die Anzahl Ihrer weißen Blutkörperchen in der Vergangenheit verringert
war (dies war unter Umständen auf die Behandlung mit anderen Arzneimitteln
zurückzuführen).
- wenn Sie oder ein Verwandter schon einmal venöse Thrombosen (Blutgerinnsel) hatten, denn derartige Arzneimittel werden mit dem Auftreten von Blutgerinnseln in Verbindung gebracht.
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn es bei Ihnen zu einer der folgenden Beschwerden kommt:
- Fieber, Muskelsteifigkeit, Verwirrtheit.
- unwillkürliche Bewegungen, vor allem von Gesicht und Zunge.
- starke Schläfrigkeit.
Diese Beschwerden können durch Arzneimittel dieses Typs verursacht werden.
-23-
-23-
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von Quetiapin dura Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind, schwanger werden möchten oder stillen. Sie dürfen Quetiapin dura während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Sie sollten Quetiapin dura nicht einnehmen, wenn Sie stillen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Während der Einnahme der Tabletten kann es zu Schläfrigkeit kommen. Sie dürfen kein Fahrzeug führen und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen, bis Sie wissen, welche Wirkung das Arzneimittel auf Sie hat.
-24-
-24-
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Quetiapin dura
Dieses Arzneimittel enthält Lactose, eine Zuckerart. Bitte nehmen Sie Quetiapin dura daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

WIE IST QUETIAPIN DURA EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Quetiapin dura immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Ihr Arzt wird die Anfangsdosis und die Anzahl Tabletten, die Sie pro Tag einnehmen müssen, bestimmen. Die Dosis ist abhängig von Ihrer Erkrankung und Ihren Bedürfnissen und liegt gewöhnlich zwischen 150 mg und 800 mg.
Ihr Arzt wird Ihnen gegebenenfalls eine geringere Anfangsdosis verordnen und diese langsam erhöhen, wenn Sie:
- älter sind oder
- eine Lebererkrankung haben.
- Abhängig von Ihrer Erkrankung nehmen Sie die Tabletten einmal täglich, vor dem
Schlafengehen oder zweimal täglich ein.
- Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit einem Glas Wasser ein.
- Sie können die Tabletten zu oder unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.
- Sie dürfen während der Einnahme von Quetiapin dura keinen Grapefruitsaft
trinken, da Grapefruitsaft die Wirkung der Tabletten beeinflussen kann.
- Sie dürfen die Einnahme der Tabletten nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt
beenden, auch wenn Sie sich besser fühlen.
Kinder und Jugendliche:
Quetiapin dura wird nicht zur Anwendung bei Personen unter 18 Jahren
empfohlen.
Wenn Sie eine größere Menge von Quetiapin dura eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie eine größere Menge von Quetiapin dura eingenommen haben als von Ihrem Arzt verordnet, kann es zu Schläfrigkeit, Benommenheit und unregelmäßigem Herzschlag kommen. Setzen Sie sich im Fall einer Überdosierung umgehend mit Ihrem Arzt oder dem nächst gelegenen Krankenhaus in Verbindung. Nehmen Sie die restlichen Tabletten mit.
Wenn Sie die Einnahme von Quetiapin dura vergessen haben
Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, holen Sie diese sobald wie möglich nach. Wenn es beinahe Zeit für die nächste Dosis ist, warten Sie bis zu dieser Einnahme. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
-25-
-25-
Wenn Sie die Einnahme von Quetiapin dura abbrechen
Wenn Sie die Einnahme von Quetiapin dura plötzlich abbrechen, kann es sein, dass Sie nicht mehr schlafen können, dass Ihnen übel wird oder dass Sie Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen oder Schwindelgefühl bekommen oder reizbar werden. Ihr Arzt wird eine schrittweise Senkung der Dosis bis zur Beendigung der Behandlung empfehlen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Quetiapin dura mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige oder pflanzliche Arzneimittel handelt, da dies die Wirksamkeit von Quetiapin dura beeinflussen kann.
Sie dürfen Quetiapin dura nicht einnehmen, wenn Sie gleichzeitig eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
- Arzneimittel zur Behandlung der HIV-Infektion.
- Arzneimittel gegen Pilzerkrankungen, mit einem Wirkstoff vom Azoltyp
- Erythromycin und Clarithromycin (zur Behandlung von Infektionen).
- Nefazodon (zur Behandlung von Depressionen).
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:
- Arzneimittel zur Behandlung der Epilepsie (wie Phenytoin oder Carbamazepin).
- Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck.
- Barbiturate (bei Schlafstörungen).
- Thioridazin (ein anderes Arzneimittel zur Behandlung psychischer
Erkrankungen).
Sprechen Sie bitte zunächst mit Ihrem Arzt, bevor Sie eines Ihrer Arzneimittel absetzen.
Bei Einnahme von Quetiapin dura zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Quetiapin dura kann zu oder unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.
Achten Sie darauf, wie viel Alkohol Sie trinken, weil die Kombination von Quetiapin dura und Alkohol Sie schläfrig machen kann.
Sie dürfen während der Behandlung mit Quetiapin dura keinen Grapefruitsaft trinken, da Grapefruitsaft die Wirkung von Quetiapin dura beeinflussen kann.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Quetiapin dura Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Sehr häufig (bei mehr als 1 von 10 Behandelten):
- Schwindelgefühl Kopfschmerzen, Mundtrockenheit.
- Schläfrigkeit (die mit der Zeit bei fortgesetzter Einnahme von Quetiapin
dura nachlässt).
- Absetzerscheinungen (Krankheitszeichen die auftreten, wenn Sie die
Einnahme von Quetiapin dura beenden), einschließlich Schlaflosigkeit,
Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Schwindelgefühl und
Reizbarkeit. Diese Absetzerscheinungen verschwinden gewöhnlich 1
Woche nach Einnahme der letzten Dosis.
Häufig (bei 1 bis 10 von 100 Behandelten):
- schneller Herzschlag.
- verstopfte Nase.
- Verstopfung, Verdauungsstörungen.
- Schwäche, Ohnmacht.
- geschwollene Arme und Beine.
- Gewichtszunahme, vor allem in den ersten Behandlungswochen.
- Blutdruckabfall beim Aufstehen, der zu Schwindel oder Ohnmacht führen
kann.
- erhöhte Blutzuckerwerte.
- verschwommenes Sehen.
- ungewöhnliche Muskelbeschwerden, einschließlich Bewegungshemmung,
Zittern, Ruhelosigkeit oder Muskelsteifigkeit ohne Schmerzen.
Gelegentlich (bei 1 bis 10 von 1000 Behandelten):
- Krampfanfälle oder epileptische Anfälle.
- allergische Reaktionen, einschließlich Quaddeln, Schwellung der Haut
und Schwellungen im Bereich des Mundes.
- Missempfindungen in den Beinen (das sogenannte Syndrom der
ruhelosen Beine oder Restless Legs Syndrom).
- Schluckbeschwerden.
- Sprech- und Sprachstörungen.
-26-
-26-
Selten (bei 1 bis 10 von 10 000 Behandelten):
- Fieber, lang anhaltende Halsschmerzen und Entzündungen der
Mundschleimhaut, beschleunigte Atmung, Schwitzen, Muskelsteifigkeit,
starke Benommenheit und Ohnmacht.
- Gelbfärbung von Haut und Augenweiß (Gelbsucht).
- anhaltende und schmerzhafte Erektion (Priapismus).
Sehr selten (bei weniger als 1 von 10 000 Behandelten):
Verschlechterung einer bestehenden Zuckerkrankheit (Diabetes).
unwillkürliche Bewegungen, vor allem von Gesicht und Zunge.
Leberentzündung.
schwerer Hautausschlag, Blasenbildung und Rötung der Haut.
schwere allergische Reaktion (sogenannte Anaphylaxie), die Atemnot und Schock verursachen kann.
rasche Schwellung der Haut, gewöhnlich im Bereich von Augen, Lippen und Rachen (Angioödem).
Die Arzneimittelklasse, zu der Quetiapin dura gehört, kann zu schwerwiegenden und manchmal tödlich verlaufenden Herzrhythmusstörungen führen.
Blutgerinnsel in den Venen, vor allem in den Beinen (mit Schwellungen, Schmerzen und Rötungen der Beine), die möglicherweise über die Blutbahn in die Lunge gelangen und dort Brustschmerzen sowie Schwierigkeiten beim Atmen verursachen können. Wenn Sie eines dieser Symptome bei sich beobachten, holen Sie bitte unverzüglich ärztlichen Rat ein.
Einige Nebenwirkungen werden erst durch eine Blutuntersuchung erkennbar. Hierzu zählen Erhöhung bestimmter Blutfettwerte (Triglyceride und Gesamtcholesterin) oder des Blutzuckers und Abnahme der Anzahl bestimmter Blutkörperchen. Ihr Arzt wird in regelmäßigen Abständen Blutuntersuchungen bei Ihnen durchführen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
-27-
-27-

Zusätzliche Informationen

-21 -
Anlage
zum Zulassungsbescheid Zul.-Nr. 71638.02.00
Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
PCX Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Quetiapin dura 150 mg Filmtabletten
Wirkstoff: Quetiapin
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später
nochmals lesen.
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder
Apotheker.
Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es
nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn
diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt
oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation
angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Quetiapin dura 150 mg Filmtabletten»