Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Quetiapin Teva 200 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

• Quetiapin gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Antipsychotika, mit denen die Symptome einer bestimmten psychischen Erkrankung, der Schizophrenie behandelt werden. Diese Symptome umfassen Wahnvorstellungen (seltsame oder ungewöhnliche Gedanken), Halluzinationen (Sehen oder Hören von Dingen, die in Wirklichkeit nicht da sind), außergewöhnliches und mitunter aggressives Verhalten sowie Teilnahmslosigkeit und deprimierte Stimmung.
• Quetiapin kann auch zur Behandlung von mittelschweren bis schweren manischen Episoden angewendet werden. Derartige Episoden können mit Phasen von Euphorie und gesteigerter Aktivität einhergehen. Menschen,
die an einer solchen Erkrankung leiden, können außergewöhnlich reizbar sein, benötigen weniger Schlaf als sonst und leiden an „Gedankenrasen“ (rasch wechselnde Gedanken). Es wurde nicht belegt, dass Quetiapin einem Wiederauftreten von manischen oder depressiven Episoden vorbeugen kann.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Quetiapin Teva 200 mg darf nicht eingenommen werden
• wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Quetiapin oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
• wenn Sie Arzneimittel zur Behandlung von HIV (AIDS) einnehmen.
• wenn Sie Azol-Antimykotika wie Ketoconazol oder Itraconazol anwenden.
• wenn Sie mit den Antibiotika Erythromycin oder Clarithromycin behandelt werden.
• wenn Sie Nefazodon zur Behandlung von Depressionen erhalten.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Quetiapin Teva 200 mg ist erforderlich
• wenn Ihr Blutdruck zu niedrig ist.
• wenn Sie Herzprobleme oder Herzrhythmusstörungen haben bzw. an einer Erkrankung des Herzens oder der Gefäße leiden.
• wenn es bei Ihnen jemals zu einem Krampfanfall gekommen ist.
• wenn Sie Leberprobleme haben.
• wenn Sie an einer Zuckerkrankheit leiden.
• wenn Sie bereits einen Schlaganfall erlitten haben.
• wenn die Anzahl der weißen Blutkörperchen bei Ihnen schon einmal zu niedrig war
• wenn Sie oder ein Verwandter schon einmal venöse Thrombosen (Blutgerinnsel) hatten, denn derartige Arzneimittel werden mit dem Auftreten von Blutgerinnseln in Verbindung gebracht.
Informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt, wenn es bei Ihnen nach Einnahme der Tabletten zu einem beschleunigten Herzschlag, Kurzatmigkeit, Muskelsteife und/oder Fieber oder zu unwillkürlichen Bewegungen von Gesicht, Körper, Armen oder Beinen kommt.
Bei älteren Patienten mit Demenz (Abbau der Gehirnfunktion) wurde während der Anwendung von Quetiapin und ähnlichen Arzneimitteln ein erhöhtes Todesfallrisiko beobachtet. Ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Quetiapin und diesem erhöhten Todesfallrisiko wurde nicht nachgewiesen. Quetiapin Teva 200 mg ist jedoch nicht für diese Anwendung zugelassen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Die Sicherheit der Anwendung von Quetiapin während der Schwangerschaft oder Stillzeit wurde nicht nachgewiesen. Wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen, dürfen Sie Quetiapin erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.
Während der Behandlung mit Quetiapin sollten Sie nicht stillen.
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Die Behandlung mit Quetiapin kann Schläfrigkeit hervorrufen. ühren Sie kein Fahrzeug oder bedienen Sie keine Maschinen, bis bekannt ist, wie das Arzneimittel auf Sie wirkt.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Quetiapin Teva 200 mg
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Quetiapin Teva 200 mg daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
Dieses Arzneimittel enthält weniger als 23 mg Natrium pro Tablette, d.h. es ist nahezu natriumfrei.

Wie wird es angewendet?

WIE IST QUETIAPIN TEVA 200 MG EINZUNEHMEN?
Nehmen Quetiapin Teva 200 mg immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Erwachsene
Schizophrenie
Die übliche Anfangsdosis beträgt 50 mg. Während der ersten vier Behandlungstage steigern Sie die Tabletten-Anzahl. Je nachdem, wie Sie auf die Behandlung reagieren, kann die Dosis nach dem 4. Behandlungstag weiter erhöht werden. Ihr Arzt teilt Ihnen mit, wie viele Tabletten Sie täglich einnehmen müssen. Die Höchstdosis beträgt 750 mg pro Tag.
Manische Episoden im Rahmen einer bipolaren Störung
Die übliche Anfangsdosis beträgt 100 mg. Je nachdem, wie Sie auf die Behandlung reagieren, kann die Dosis nach dem 4. Behandlungstag weiter erhöht werden. Ihr Arzt teilt Ihnen mit, wie viele Tabletten Sie täglich einnehmen müssen. Die Höchstdosis beträgt 800 mg pro Tag.
Art der Anwendung
Die Hälfte der Tagesdosis sollte morgens eingenommen werden und die andere Hälfte abends. Die Tabletten sollten mit Wasser geschluckt werden. Die Einnahme kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.
Lebererkrankungen
Wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden, kann Ihr Arzt Ihnen eine niedrigere Dosis verordnen.
Ältere Patienten
Älteren Patienten kann der Arzt eine niedrigere Dosis verordnen.
Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche sollten dieses Arzneimittel nicht einnehmen.
Wenn Sie eine größere Menge von Quetiapin Teva 200 mg eingenommen haben, als Sie sollten
Anzeichen und Symptome einer Überdosierung umfassen Benommenheit und Sedierung, beschleunigten Herzschlag und niedrigen Blutdruck.
Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Nehmen Sie diese Packung und die übrigen Tabletten mit.
Wenn Sie die Einnahme von Quetiapin Teva 200 mg vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie das Versäumnis bemerken und sofern der nächste reguläre Einnahmezeitpunkt noch nicht unmittelbar bevorsteht. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie die Einnahme von Quetiapin Teva 200 mg abbrechen
Brechen Sie die Einnahme dieses Arzneimittels nicht abrupt ab, ohne mit Ihrem Arzt zu sprechen, da Entzugserscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen und Schlafstörungen auftreten könnten. Das Arzneimittel sollte schrittweise abgesetzt werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Quetiapin Teva 200 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Sie dürfen Quetiapin Teva 200 mg NICHT einnehmen, wenn Sie mit den folgenden Arzneimitteln behandelt werden:
• Arzneimittel zur Behandlung von HIV (AIDS)
• Azol-Antimykotika wie Ketoconazol oder Itraconazol
• Erythromycin oder Clarithromycin (Antibiotika)
• Nefazodon zur Behandlung von Depressionen
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie bereits mit folgenden Arzneimitteln behandelt werden:
• andere Arzneimittel zur Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Thioridazin,
• Carbamazepin oder Phenytoin zur Behandlung von Epilepsie,
• Barbiturate, wie z.B. Phenobarbital (gegen Epilepsie) oder Amobarbital (gegen Schlafstörungen),
• Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen,
• Arzneimittel mit Auswirkungen auf den Gehalt bestimmter Salze im Blut (Kalium, Magnesium),
• das antituberkulose Arzneimittel Rifampicin.
Manche Arzneimittel können bewirken, dass Quetiapin schneller als üblich vom Körper ausgeschieden wird. Dadurch kann der Behandlungserfolg von Quetiapin möglicherweise schlechter sein als erwartet.
Bei Einnahme von Quetiapin Teva 200 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Trinken Sie während der Einnahme dieses Arzneimittels keinen Grapefruitsaft.
Bei Einnahme von Alkohol während der Behandlung mit Quetiapin Teva 200 mg ist Vorsicht geboten.
Dieses Arzneimittel kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Quetiapin Teva 200 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Sehr häufig (bei mehr als 1 von 10 Behandelten):
• Schwindel, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen
Häufig (bei 1 bis 10 Behandelten von 100):
• Ohnmacht, beschleunigter Herzschlag
• Verdauungsstörungen
• Schwäche
• Gewichtszunahme
• hoher Blutzuckerspiegel
• erhöhte Enzymwerte im Blut
• Veränderung der Anzahl weißer Blutkörperchen (was zu Fieber und einer gravierenden Verschlechterung Ihres Allgemeinzustands oder zu Fieber in Verbindung mit örtlichen Infektionszeichen wie anhaltender Halsentzündung, Mundgeschwüren oder Problemen im Harntrakt führen kann)
• Schwellung von Armen oder Beinen
• Mundtrockenheit, Verstopfung
• Rhinitis (juckende und verstopfte Nase)
• Absinken des Blutdrucks beim Aufstehen, was mit Schwindel einhergehen kann.
Gelegentlich (bei 1 bis 10 Behandelten von 1.000):
• Krampfanfälle: Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses
• unruhige Beine
• Anstieg der Cholesterinspiegel
• allergische Reaktionen wie Hautrötung und Juckreiz sowie Ausschläge
Selten (bei 1 bis 10 Behandelten von 10.000):
• sehr hohe Temperatur
• schmerzhafte Dauererektion: Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Arzt oder an die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses
• Gelbsucht (Gelbfärbung von Haut und Augenweiß)
Sehr selten (bei weniger als 1 Behandelten in 10.000):
• schwere allergische Reaktionen wie Atemnot, Schwindel und zuweilen Schock: Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses.
Weitere, sehr seltene Nebenwirkungen sind
• Verschlechterung der Symptome einer Zuckerkrankheit
• Hepatitis (Entzündung der Leber, die zu Unwohlsein, Gelbfärbung von Haut und Augenweiß sowie zu Dunkelfärbung des Urins führen kann): Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Arzt oder an die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses
• unwillkürliche Bewegungen von Gesicht, Körper, Armen oder Beinen
Häufigkeit nicht bekannt
Blutgerinnsel in den Venen, vor allem in den Beinen (mit Schwellungen, Schmerzen und Rötungen der Beine), die möglicherweise über die Blutbahn in die Lunge gelangen und dort Brustschmerzen sowie Schwierigkeiten beim Atmen verursachen können. Wenn Sie eines dieser Symptome bei sich beobachten, holen Sie bitte unverzüglich ärztlichen Rat ein.
Berichten zufolge können manche Antipsychotika zu Herzrhythmusstörungen, Herzattacken oder zu plötzlichen ungeklärten Todesfällen führen. Bitte wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie an Schmerzen im Brustkorb, Herzklopfen oder unregelmäßigem Herzschlag leiden.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen Quetiapin Teva 200 mg nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Quetiapin Teva 200 mg Filmtabletten
Quetiapin
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Quetiapin Teva 200 mg Filmtabletten»