Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Ropinirol Teva 5 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Ropinirol Teva gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die man Dopamin-Agonisten nennt. Diese Gruppe von Arzneimitteln ahmt die Wirkung von Dopamin (eine chemische Verbindung im Gehirn) nach, das Dopamin-Rezeptoren aktiviert.

Ropinirol Teva 5 mg wird angewendet, um Patienten mit der Parkinson-Krankheit zu behandeln (angewendet alleine oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln).

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ropinirol Teva darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Ropinirol, Ponceau 4R (E 124, Cochenillerot A) oder einen der sonstigen Bestandteile von Ropinirol Teva 5 mg sind.
  • wenn Sie schwerwiegende Nierenprobleme haben.
  • wenn Sie Leberprobleme haben.

Besondere Vorsicht mit Ropinirol Teva ist erforderlich
Informieren Sie bitte Ihren Arzt,

  • wenn Sie schläfrig oder benommen sind oder Episoden von plötzlichem Einschlafen haben (es kann sein, dass Ihre Dosierung angepasst oder die Behandlung beendet werden muss).
  • wenn Sie starke psychiatrische oder psychotische Störungen haben.
  • wenn es Hinweise gibt, dass Sie von krankhafter Spielsucht oder zwanghaftem Sexualtrieb besessen sind.
  • wenn Sie eine schwere Herzerkrankung haben (eine Überwachung des Blutdrucks wird empfohlen). 1
  • wenn Sie Arzneimittel nehmen, die angewendet werden, um hohen Blutdruck zu behandeln und Arzneimittel, die angewendet werden, um einen schnellen Herzrhythmus zu unterdrücken.

Bei Einnahme von Ropinirol Teva mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden/einnehmen:

  • hohe Dosen von Östrogenen (Hormon-Ersatz-Therapie).
  • Arzneimittel, von denen bekannt ist, dass sie das Cytochrom P450-Iso-Enzym CYP1A2 hemmen, wie Ciprofloxacin (ein Antibiotikum), Enoxacin (ein Antibiotikum) oder Fluvoxamin (angewendet zur Behandlung von Depressionen).
  • wenn Sie mit dem Rauchen aufhören oder beginnen (es kann notwendig sein, das Ihre Dosis angepasst wird).
  • antipsychotische Arzneimittel und andere Arzneimittel, die Dopamin-Rezeptoren im Gehirn blockieren, wie Sulpirid (angewendet zur Behandlung von Schizophrenie) oder Metoclopramid (angewendet, um Übelkeit und Erbrechen zu behandeln).

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von Ropinirol Teva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Ropinirol Teva sollte mit Nahrung eingenommen werden, um Ihre Fähigkeit, dieses Arzneimittel zu vertragen, zu verbessern.

Schwangerschaft und Stillzeit
Ropinirol wird nicht empfohlen, wenn Sie schwanger sind, außer Ihr Arzt rät Ihnen, dass der Nutzen der Einnahme von Ropinirol für Sie größer ist als das Risiko für das ungeborene Baby. Ropinirol wird nicht empfohlen, wenn Sie stillen, da es Ihre Milchproduktion beeinflussen kann. Informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn Sie schwanger sind, wenn Sie denken, dass Sie schwanger sein könnten, oder wenn Sie planen, schwanger zu werden. Ihr Arzt wird Sie auch beraten, wenn Sie stillen oder planen zu stillen. Ihr Arzt könnte Sie anweisen, die Einnahme von Ropinirol zu beenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Ropinirol Teva kann verursachen, dass manche Menschen schläfrig oder benommen werden und/oder plötzliche Schlaf-Episoden entwickeln. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, steuern Sie keine Fahrzeuge und führen Sie keine Aktivitäten aus, bei denen eine beeinträchtigte Wachsamkeit Sie oder andere einem Risiko von ernsten Verletzungen oder Tod aussetzen kann (z.B. das Bedienen von Maschinen) bis die Schläfrigkeit oder Benommenheit und/oder die plötzlichen Schlaf-Episoden verschwunden sind.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Ropinirol Teva Wenn Ihnen durch Ihren Arzt mitgeteilt wurde, dass Sie eine Unverträglichkeit gegen einige Zucker (Lactose) haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt auf, bevor Sie Ropinirol Teva einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Ropinirol Teva immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Anfangsdosis ist 0,25 mg drei Mal am Tag für 1 Woche (0,75 mg/Tag). Danach kann die Dosis um 0,25 mg drei Mal am Tag für die folgenden Wochen gesteigert werden. Die Dosis kann bis zu einem Maximum von 24 mg/Tag gesteigert werden.

Für Dosen, die mit diesem Arzneimittel nicht möglich sind, sind andere Stärken dieses Arzneimittels verfügbar.

Kinder und Jugendliche Ropinirol Teva wird nicht empfohlen für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.

Ältere Patienten Bei Patienten über 65 Jahren soll jede Steigerung der Dosierung stufenweise erfolgen. Dabei ist zu beachten, wie der Patient auf die Behandlung anspricht.

Art der Anwendung
Die Filmtabletten sollten unzerkaut mit Flüssigkeit geschluckt werden und mit Nahrung eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Ropinirol Teva eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie (oder jemand anders) versehentlich viele Tabletten auf einmal schlucken, oder wenn Sie denken, ein Kind habe eine Tablette geschluckt, suchen Sie unverzüglich die Notfallambulanz Ihres nächsten Krankenhauses oder Ihren Arzt auf. Bitte nehmen Sie diese Gebrauchsinformation, jegliche verbleibende Tabletten und das Behältnis mit ins Krankenhaus oder zum Arzt, so dass diese wissen, welche Tabletten konsumiert wurden.

Wenn Sie die Einnahme von Ropinirol Teva vergessen haben
Wenn Sie vergessen haben, eine Tablette einzunehmen, fahren Sie einfach mit der nächsten Tablette wie gewöhnlich fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um die vergessene Dosis auszugleichen.

Wenn Sie die Einnahme von Ropinirol Teva abbrechen
Suchen Sie Ihren Arzt auf, falls sich Ihre Beschwerden verschlimmern, wenn Sie die Einnahme von Ropinirol Teva beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Ihren Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Ropinirol Teva 5 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden mit den gezeigten annähernden Häufigkeiten berichtet:

Sehr häufig(betrifft mehr als 1 Person von 10):

  • Ohnmacht
  • Gefühl von Benommenheit • Übelkeit

Häufig (betrifft weniger als 1 Person von 10, aber mehr als 1 Person von 100):

  • Halluzinationen (Sehen von Dingen, die nicht wirklich da sind)
  • Erbrechen
  • Gefühl von Schwindel (eine Empfindung von Drehschwindel)
  • Sodbrennen
  • Bauchschmerzen 3
  • Schwellung der Beine.

Gelegentlich (betrifft weniger als 1 Person von 100, aber mehr als 1 Person von 1.000):

  • Gefühl von Schwindel oder Ohnmacht, insbesondere, wenn Sie plötzlich aufstehen (dies wird durch einen Abfall des Blutdrucks verursacht)
  • Gefühl starker Schläfrigkeit während des Tages (extreme Somnolenz)
  • sehr plötzliches Einschlafen ohne vorheriges Schläfrigkeitsgefühl (plötzliches Einsetzen von Schlafepisoden)
  • Probleme beim Denken wie Delirium (schwere Verwirrtheit), Wahnvorstellungen (unvernünftige Einfälle) oder Paranoia (unbegründete Verdächtigungen).

Sehr selten (betrifft weniger als 1 Person von 10.000):

  • eine sehr geringe Anzahl an Patienten hatten Veränderungen in der Leberfunktion, die sich in Bluttests zeigten.

Manche Patienten können die folgenden Nebenwirkungen haben:

  • bei Patienten, die zur Behandlung der Parkinson-Krankheit mit Dopamin-Agonisten, einschließlich Ropinirol Teva, behandelt wurden, wurde insbesondere bei hohen Dosen ein Auftreten von Anzeichen eines ungewöhnlichen Drangs zu Glücksspielen (Spielsucht) oder ein gesteigerter Sexualdrang und/oder gesteigertes Sexualverhalten berichtet, die im Allgemeinen bei Verminderung der Dosis oder bei Abbruch der Behandlung wieder zurückgehen..
  • Ponceau 4 R kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Wenn Ropinirol Teva mit Levodopa/L-Dopa eingenommen wird, können bei Ihnen auch die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

Sehr häufig:

  • unkontrollierbare ruckartige Bewegung.

Häufig:

  • Gefühl der Verwirrtheit.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Ihren Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Ropinirol Teva nach dem auf der Blister-Folie und auf dem Umkarton nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 30 °C lagern. Im Umkarton aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nicht in Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigten. Diese Maßnahmen helfen, die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Ropinirol Teva 5 mg Filmtabletten»