Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Simvastatin "Merck" 40 mg - Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Simvastatin, der Wirkstoff von Simvastatin „Merck“ - Filmtabletten vermindert die Produktion von Cholesterin in der Leber, folglich wird auch der Cholesteringehalt im Blutstrom vermindert. Cholesterin ist für die Aufrechterhaltung der normalen Körperfunktion überlebenswichtig. Sind jedoch die Cholesterinwerte im Blut zu hoch, kann sich dieses an den arteriellen Gefäßen ablagern und möglicherweise zum Verschluss von Gefäßen führen. Dies kann Herz- und Gefäßkrankheiten (kardiovaskuläre Krankheiten) zur Folge haben.

Simvastatin “Merck“ 40 mg wird angewendet:

  • Zusätzlich zu einer geeigneten Diät bei Patienten mit einem erhöhten Cholesterinspiegelim Blut (Hypercholesterinämie) wenn mit einer Diät und anderen Maßnahmen alleine keine entsprechende Wirkung erzielt werden konnte.
  • Zur Vorbeugung von Herzkreislauferkrankungen bei Patienten mit erhöhtem Risikokoronare Herzkrankheiten zu entwickeln (weil Diabetes vorliegt, ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt oder Blutgefäßerkrankungen vorgelegen sind). Simvastatin kann ihr Leben verlängern indem es das Risiko koronarer Herzkrankheiten senkt, selbst wenn Ihre Cholesterinwerte normal sind.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Simvastatin „Merck“ 40 mg darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Simvastatin oder einen der sonstigen Bestandteile von Simvastatin „Merck“ 40 mg sind.
  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden.
  • wenn Sie gleichzeitig Ketoconazol, Itraconazol, HIV-Protease-Hemmstoffe, Erythromycin, Clarithomycin und Nefazodon einnehmen.
  • wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Falls irgendeines der genannten Kriterien auf Sie zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Simvastatin “Merck“ 40 mg ist erforderlich,

  • falls es bei Ihnen einmal zu einer allergischen Reaktion mit diesem oder ähnlichen Arzneimittel bzw. einer der Bestandteile von Simvastatin “Merck“ 40 mg gekommen ist.
  • wenn bei Ihnen einmal ein Leberleiden bestanden hat.
  • wenn andauernde, unerklärliche Muskelschmerzen, -empfindlichkeit oder -schwäche vorliegen oder eine persönliche bzw. familiäre erbliche Belastung hinsichtlich Muskelerkrankungen vorliegt.
  • wenn Sie erhebliche Mengen an Alkohol zu sich nehmen.
  • wenn Sie an einer Muskelerkrankung leiden (Myopathie, siehe Nebenwirkungen).

Ihr Arzt kann vor oder während der Behandlung mit Simvastatin 40 mg über einfache Bluttests ermitteln ob Ihre Leber richtig arbeitet.

Die Behandlung mit Simvastatin sollte wenige Tage vor einem größeren operativen Eingriff unterbrochen werden, oder wenn größere akute oder operative Eingriffe erfolgen.

Bei Anwendung von Simvastatin “Merck“ 40 mg mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Sie sollten Ihren Arzt insbesondere informieren, wenn Sie eines der nachfolgenden Arzneimittel einnehmen.

  • Sämtliche andere bluttfettsenkende Arzneimittel wie Fibratsäurederivate (z. B. Gemfibrozil) und große Dosen von Niacin oder Nikotinsäure
  • Immunsuppressoren (z. B. Ciclosporin)
  • Bestimmte Arzneimittel gegen Pilzerkrankungen (Itraconazol und Ketoconazol)
  • Anti-HIV-Arzneimittel
  • Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck, Brustschmerzen verbunden mit Herzkrankheiten oder anderen krankhaften Herzzuständen wie Verapamil, Diltiazem, Digoxin, Amiodarone (Arzneimittel welche für Herzrhythmusstörungen Verwendung finden).
  • Danazol (Ein Arzneimittel zur Behandlung von Endometriose)
  • Nafazodon (Antideppresivum)
  • Blutgerinnungshemmende Arzneimittel (Cumarinderivate wie z. B Warfarin)

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln (verschreibungspflichtig wie auch rezeptfrei)

sind möglich.

Bei Einnahme von Simvastatin zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Simvastatin Tabletten sollten mit Wasser eingenommen werden. Die Tabletten können entweder auf nüchternen oder vollen Magen eingenommen werden.Der Genuss von Grapefruitsaft sollte während der Behandlung mit Simvastatin vermieden werden. Der Konsum erheblicher Mengen an Alkohol ist zu vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat

Sie dürfen Simvastatin “Merck“ 40 mg während der Schwangerschaft nicht einnehmen. Die dürfen Simvastatin “Merck“ 40 mg nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder vermuten schwanger zu sein, da während der Schwangerschaft notwendige Sicherheitsaspekte noch nicht genügend belegt sind. Wenn Sie während der Behandlung mit Simvastatin “Merck“ 40 mg schwanger werden, setzen Sie bitte Simvastatin “Merck“ 40 mg sofort ab und informieren Sie umgehend Ihren Arzt.

Da nicht bekannt ist, ob Simvastatin in die Muttermilch übergeht, darf Simvastatin “Merck“ 40 mg während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Simvastatin “Merck“ 40 mg hat keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit oder auf das Bedienen von Maschinen. Bei der Teilnahme am Straßenverkehr oder dem Bedienen von Maschinen sollten Sie jedoch berücksichtigen, dass nach Einnahme von Simvastatin selten über Schwindel berichtet wurde.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Simvastatin “Merck“ 40 mg

1 Filmtablette enthält 149 mg wasserfreie Laktose. Bitte nehmen Sie Simvastatin “Merck“ 40 mg erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

Die einzunehmende Dosis von Simvastatin ist individuell auf jede Person abgestimmt. Nehmen Sie Simvastatin „Merck“ 40mg - Filmtabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist die übliche Dosis:

Nehmen Sie täglich eine Tablette Simvastatin “Merck“ 40 mg am Abend als Einzeldosis.

Vor Beginn der Behandlung mit Simvastatin “Merck“ 40 mg wird der Arzt bei Ihnen eine cholesterinsenkende Diät anordnen. Setzen Sie diese Diät auch während der Behandlung mit Simvastatin fort.

Anwendung bei Erwachsenen Die übliche Anfangsdosis beträgt 10 mg bis 40 mg täglich als Einzeldosis am Abend. Ihr behandelnder Arzt kann die Dosis entsprechend Ihrer Cholesterinwerte, dem Schweregrad Ihrer Erkrankung, anderen Erkrankungen wie auch entsprechend der Kombination mit anderen Arzneimitteln variieren. Die maximale tägliche Dosis liegt bei 80 mg Simvastatin.

Gemeinsame Behandlung mit anderen Arzneimitteln Simvastatin ist sowohl in Einzelanwendung wie auch in Kombination mit anderen cholesterinsenkenden Arzneimitteln wirksam (wie mit Colestyramine oder Colestipol). Wenn Ihnen Ihr Arzt Simvastatin - Filmtabletten zur Einnahme mit Colestipol, Colsestyramine oder anderen Gallensäurebindern verordnet hat, nehmen Sie Simvastatin

  • Filmtabletten mindestens 1 Stunde oder mindestens 4 Stunden nach Einnahme dieser Medikamente ein. (s. auch „WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Simvastatin „Merck“ 40 mg - Filmtablette BEACHTEN?

Bei eingeschränkter Nierenfunktion Wenn Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion haben kontaktieren Sie Ihren Arzt. Er wird Ihre Dosis entsprechend anpassen.

Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren) Simvastatin wird nicht für die Anwendung bei Kindern empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen

Ältere Patienten Bei älteren Patienten ist keine Dosisanpassung erforderlich. Nehmen Sie Ihre Tabletten exakt nach den Anweisungen Ihres behandelnden Arztes ein.

Wenn Sie eine größere Menge von Simvastatin “Merck“ 40 mg eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich mehr Simvastatin eingenommen haben als die verschriebene Dosis, kontaktieren Sie unverzüglich Ihren Arzt. Nehmen Sie die verbliebenen Tabletten und die Medikamentenverpackung zu Ihrem Arzt mit.

Hinweise für den Arzt
Es sollten allgemeine Maßnahmen ergriffen werden und die Laborwerte überwacht werden.

Wenn Sie die Einnahme von Simvastatin “Merck“ 40 mg vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme von Simvastatin „Merck“ 40 mg vergessen haben, nehmen Sie sobald als möglich die vorgeschrieben Dosis ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein um einen Ausgleich zu schaffen. Wenn es bereits fast Zeit für die nächste Einnahme ist, warten Sie bis dann und setzen Sie Ihren Einnahmerhytmus wie gewohnt fort.

Wenn Sie die Einnahme von Simvastatin “Merck“ 40 mg abbrechen

Nehmen Sie Simvastatin solange wie vom Arzt verordnet ein.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Simvastatin “Merck“ 40 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Folgende seltene Nebenwirkungen sind bekannt:
Verstopfung, Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Kopfschmerz, Verdauungsstörung, Durchfall, Hautauschlag, Juckreiz, Schwächegefühl, Taubheit oder Gefühlverlust in Armen und Beinen, Schwindel, Erbrechen, Lebererkrankungen (begleitende Beschwerden wie gelbliche Augen oder Haut, Juckreiz der Haut, dunkel gefärbter Urin, hell gefärbter Stuhl, Haarausfall, Muskelschmerzen, -überempfindlichkeit, -schwäche oder -krämpfe.

In seltenen Fällen wurden allergische Reaktionen beobachtet welche mit folgenden Symptomen einhergingen: Anschwellen des Gesichts, der Zunge oder der Kehle, Atembeschwerden, Jucken und Hautausschlag, Schwankungen im Blutbild, Gelenkschmerzen, Gelenk- und Blutgefäßentzündungen, ungewöhnliche Blutergüsse, Hautausschläge, Schwellungen, Nesselsucht, Lichtempfindlichkeit, Fieber, Wallungen, Atembeschwerden und Müdigkeit. Sehr selten wurden Leberfehlfunktionen beobachtet.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Es sind keine besonderen Lagerungshinweise erforderlich.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blisterstreifen und Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Hausabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Simvastatin "Merck" 40 mg - Filmtabletten»