Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Venomil® Wespe wäßrige Lösung zur Injektion s.c.»

Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Das durch den Giftstachel der Wespe übertragene Gift enthält Stoffe, die sowohl allergische Reaktionen an der Einstichstelle wie Rötungen, Juckreiz, Quaddelbildung als auch Reaktionen im ganzen Körper auslösen können. Im schlimmsten Fall kommt es durch eine Verengung der Bronchien zu Atemnot und durch eine Erweiterung der Gefäße zu einem starken Blutdruckabfall.Ziel der Injektion von Wespengift ist es, Allergiker durch eine langsame Steigerung der Dosis allmählich gegen das Wespengift unempfindlich zu machen (Desensibilisierung).Der zu Grunde liegende Wirkungsmechanismus ist allerdings nicht vollständig geklärt, verschiedene Theorien werden hierzu diskutiert.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Insektengiftallergie

Packungsgrößen

  • 1 Durchstechfl. (N2) Lyophilisat mit 550 µg Wespengift + 1 Durchstechfl. HSA-Lsg. zu 9 ml
  • 3 Durchstechfl. (N2) Lyophilisat mit 120 µg Wespengift + 3 Durchstechfl. HSA-Lsg. zu 1,8 ml
  • 2 Durchstechfl. (N2) Lyophilisat mit 550 µg Wespengift + 2 Durchstechfl. HSA-Lsg. zu 9 ml (Kombipckg
  • 10 x 1.8 ml HSA-Lsg. Packg. z. Herst. v. Verdünnungsreihen
  • 5 x 10×1,8 ml (Bündelpackg. HSA-Lsg.) Packg. z. Herst. v. Verdünnungsreihen

Warnhinweise!

  • Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose)
  • Angeborene oder erworbene Schwäche des körpereigenen Abwehrsystems (Immundefekt)
  • Autoimmunerkrankungen bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper wendet
  • Epilepsie
  • Fieberhafte Infekte
  • Gleichzeitige Behandlung mit Medikamenten zur Senkung des Blutdrucks (z.B. ACE-Hemmer, Betablocker)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Kinder unter sechs Jahren
  • Schwere chronisch-entzündliche Erkrankungen
  • Tuberkulose (Schwindsucht)

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden.
  • Während der Stillzeit darf dieses Medikament angewendet werden. Eine Medikamentenanwendung während der Stillzeit sollte jedoch generell von Ihrem Arzt entschieden werden.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Allergische Reaktionen

Wechselwirkungen

Bei der gleichzeitigen Einnahme von bestimmten Blutdruck- und Herzmedikamenten (Betablocker) kann es zu überschießenden allergischen Reaktionen kommen. Die gleichzeitige Einnahme von antiallergisch wirksamen Medikamenten kann zu einer Verschleierung der allergischen Reaktion führen, falls das Wespengift zur Diagnose einer Insektenstichallergie verwendet werden soll.


Bewertungen «Venomil® Wespe wäßrige Lösung zur Injektion s.c.»