Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Wellbutrin® XR»

Wellbutrin® XR
Wellbutrin® XR
Wellbutrin® XR


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Wellbutrin XR ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen.

Man geht davon aus, dass das Arzneimittel im Gehirn mit körpereigenen Übermittlerstoffen (Noradrenalin und Dopamin), die im Zusammenhang mit Depressionen stehen, in eine Wechselwirkung tritt.

Bis Sie eine Besserung zu spüren beginnen, kann eine gewisse Zeit vergehen. Das Arzneimittel braucht eine gewisse Zeit, um seine volle Wirksamkeit zu erreichen; in manchen Fällen kann dies Wochen dauern.

Wellbutrin XR darf nur auf Verschreibung des Arztes bzw. der Ärztin eingenommen werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wellbutrin XR darf nicht eingenommen werden:

bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit gegenüber Bupropion, dem Wirkstoff von Wellbutrin XR, oder einem anderen Bestandteil des Präparates;

bei bestehender oder früher durchgemachter Epilepsie oder anderen Anfallserkrankungen;

bei bestehenden oder früher durchgemachten Essstörungen wie Essbrechsucht oder Magersucht;

bei Hirntumoren;

bei schwerer Leberzirrhose.

Wellbutrin XR darf nicht zusammen mit Arzneimitteln, die den Wirkstoff Bupropion enthalten (z.B. Zyban®), eingenommen werden.

Wellbutrin XR darf nicht eingenommen werden, falls Sie üblicherweise einen hohen Alkoholkonsum haben und erst vor kurzem mit dem Trinken aufgehört haben oder erst im Begriff sind, aufzuhören.

Wellbutrin XR darf nicht eingenommen werden, falls Sie erst vor kurzem die Einnahme von Beruhigungsmitteln oder Sedativa abgesetzt haben oder ein solches Arzneimittel absetzen.

Wellbutrin XR darf nicht gleichzeitig mit gewissen Arzneimitteln gegen Depressionen oder gegen die Parkinson’sche Krankheit, welche sog. Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) enthalten, eingenommen werden. Halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, falls Sie ein solches Arzneimittel einnehmen oder in den vergangenen 14 Tagen eingenommen haben.

Die Anwendung von Wellbutrin XR zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, die mit Antidepressiva behandelt werden, besteht ein erhöhtes Risiko von Suizidgedanken und -verhalten.


Unter der Behandlung mit Wellbutrin XR können sich die Symptome der Depression unter Umständen auch gerade zu Beginn der Behandlung verschlechtern. Jede Veränderung, insbesondere auch eine solche allenfalls auftretende Verschlechterung, sollten Sie sehr offen und unverzüglich bei Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin ansprechen und mit ihm bzw. ihr zusammen die weiteren Unterstützungs- und Hilfsmassnahmen besprechen.

Suizidgedanken oder Verschlimmerung Ihrer Beschwerden:

Wenn Sie unter einer Depression leiden, können Sie gelegentlich Selbstverletzungs- oder Suizidgedanken haben. Derartige Gedanken können sich verstärken, wenn Sie mit der Einnahme von Antidepressiva beginnen. Diese Arzneimittel brauchen eine gewisse Zeit, um ihre volle Wirksamkeit zu erreichen – üblicherweise ungefähr zwei Wochen, aber manchmal auch länger.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie solche Gedanken haben, ist höher, wenn Sie bereits früher Suizid- oder Selbstverletzungsgedanken hatten oder wenn Sie jünger als 25

Wie wird es angewendet?

Die übliche, empfohlene Dosierung bei Erwachsenen beträgt eine Retardtablette zu 150 mg pro Tag. Eventuell wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin die Dosierung auf 300 mg pro Tag erhöhen, falls die Depression sich nicht nach einem angemessenen Zeitraum bessert.

Wellbutrin XR Retardtabletten sind am frühen Morgen und nur einmal am Tag einzunehmen. Die Retardtabletten sind ganz zu schlucken. Sie dürfen nicht gekaut, zerdrückt oder zerteilt werden. Andernfalls wird der Wirkstoff in Ihrem Körper zu schnell freigesetzt. In diesem Fall wäre die Wahrscheinlichkeit höher, dass bei Ihnen Nebenwirkun­gen, einschliesslich Krampfanfälle, auftreten.

Wellbutrin XR Retardtabletten können sowohl mit als auch ohne Mahlzeiten eingenommen werden.

Unter Umständen (z.B. bei Patientinnen und Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörung oder bei älteren Patientinnen und Patienten) wird die Dosis von einer Tablette zu 150 mg einmal täglich während der gesamten Behandlungsdauer beibehalten. Halten Sie sich an die Vorschriften Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin.

Ebenfalls kann von Patientin zu Patientin bzw. von Patient zu Patient die Behandlungsdauer stark variieren. Bis eine Besserung unter der Behandlung erkennbar wird, können Wochen oder Monate vergehen. Besprechen Sie die bei Ihnen auftretende Symptomatik regelmässig mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin. Wenn Sie anfangen, sich besser zu fühlen, kann Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Ihnen empfehlen, die Einnahme von Wellbutrin XR fortzuführen, um das Wiederauftreten der Depression zu verhindern. Ohne vorher den Rat Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin eingeholt zu haben, sollten Sie die Einnahme von Wellbutrin XR nicht absetzen und Ihre Dosis nicht reduzieren.

Manchmal riechen Wellbutrin XR Retardtabletten etwas ungewöhnlich. Dies ist durchaus normal und Sie können die Tabletten wie gewohnt einnehmen.

Falls Sie zuviel Wellbutrin XR einnehmen

Durch die Einnahme von zu vielen Tabletten könnte das Risiko eines Krampfanfalls steigen. Sprechen Sie in diesem Fall unverzüglich mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin oder suchen Sie ein nahe gelegenes Krankenhaus auf.

Falls Sie versehentlich die Einnahme von Wellbutrin XR vergessen haben

Falls Sie eine Dosis ausgelassen haben, warten Sie einfach ab und nehmen Sie die nächste Tablette zur gewohnten Zeit ein. Sie sollten nicht versuchen, die ausgelassene Dosis durch die Einnahme einer zusätzlichen Dosis auszugleichen.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Wellbutrin XR auftreten:

Krampfanfälle

In seltenen Fällen können Krampfanfälle auftreten.

Bei ungefähr 1 von 1000 Menschen, die Wellbutrin XR einnehmen, besteht ein Anfallsrisiko. Die Wahrscheinlichkeit für einen Krampfanfall ist höher, wenn Sie zuviel von dem Arzneimittel einnehmen, falls Sie bestimmte andere Arzneimittel gleichzeitig einnehmen oder falls bei Ihnen ein höheres Anfallsrisiko als üblich besteht (siehe «Wann ist bei der Einnahme von Wellbutrin XR Vorsicht geboten?»).

Wenn während der Therapie ein Krampfanfall auftritt, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin und setzen Sie das Arzneimittel ab.

Überempfindlichkeitsreaktionen

Überempfindlichkeitsreaktionen können auftreten. Diese äussern sich zum Beispiel mit:

Rötung der Haut oder Hautausschlag wie Nesselfieber, Bläschenbildung oder juckendem Hautausschlag. Bei manchen Hautausschlägen ist eine Behandlung im Spital erforderlich, insbesondere wenn sie in Verbindung mit Wundstellen im Mund oder an den Augen auftreten;

ungewöhnlichem Keuchatmen oder Atemschwierigkeiten;

Anschwellen der Augenlider, Lippen oder Zunge;

Schmerzen in Muskeln oder Gelenken;

Kollaps oder Bewusstlosigkeit.

Falls eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt, konsultieren Sie unverzüglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin und setzen Sie das Arzneimittel ab.

Schlafstörungen

Die häufigste Nebenwirkung bei Patientinnen und Patienten, die Wellbutrin XR einnehmen, ist Schlaflosigkeit. Nehmen Sie die Retardtabletten immer am Morgen ein.

Sonstige Nebenwirkungen

Am häufigsten wurden Kopfschmerzen, Fieber, Schwindel, Juckreiz, Schweissausbrüche, Hautausschläge, Nesselfieber, Schüttelfrost, Zittern, Brustschmerz, Angstzustände, Unruhe, Mundtrockenheit, Bauchschmerzen sowie Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Geschmacksstörungen, Appetitlosigkeit, Veränderungen des Blutdrucks, Gesichtsrötung, Klingeln in den Ohren und Sehstörungen beobachtet.

Gelegentlich wurde ebenfalls über das Auftreten von Schwäche, Müdigkeit, depressiver Stimmung, Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, erhöhtem Puls und Gewichtsverlust berichtet.

Sehr selten sind auch folgende Nebenwirkungen aufgetreten: Herzklopfen, Ohnmacht, Muskelzuckungen, Muskelsteifheit, Bewegungs- oder Koordinationsstörungen, Ruhelosigkeit, Reizbarkeit, Feindseligkeit, Aggressivität oder wahnhafte Ideen, Veränderung des Persönlichkeitsempfindens (Depersonalisierung), Dinge spüren oder glauben, die nicht wirklich sind (Halluzinationen/Wahnvorstellungen), ungewöhnliche Träume, Missempfindungen (z.B. Kribbeln oder taubes, schmerzhaft brennendes Gefühl), Gedächtnisstörungen, Gelbfärbung der Haut oder des Weissanteils der Augen (Gelbsucht), die durch erhöhte Leberenzyme verursacht sein kann, Leberentzündung, schwere allergische Reaktionen, Hautausschlag in Verbindung mit Gelenk- und Muskelschmerzen, Blutzuckerstörungen, häufigeres Harnlassen, Harnverhaltung.

Suizidgedanken oder Verschlimmerung Ihrer Beschwerden

Wenn Sie unter einer Depression leiden, können Sie gelegentlich Selbstverletzungs- oder Suizidgedanken haben. Derartige Gedanken können sich verstärken, wenn Sie mit der Einnahme von Antidepressiva beginnen. Diese Arzneimittel brauchen eine gewisse Zeit, um ihre volle Wirksamkeit zu erreichen – üblicherweise ungefähr zwei Wochen, aber manchmal auch länger (siehe «Wann ist bei der Einnahme von Wellbutrin XR Vorsicht geboten?»).

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wellbutrin XR Retardtabletten sind nicht über 25 °C, in der Originalverpackung, vor Licht geschützt und ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Wellbutrin XR Retardtabletten zu 150 mg: Packungen zu 7


Bewertungen «Wellbutrin® XR»